MenüMenü

SGL Carbon Aktie

SGL-Carbon-Aktie gewinnt heute im Tagesverlauf 1,65 %
von Investor Verlag

Der Anteilschein des Chemiespezialisten notierte letztlich bei einem Kurs von 7,17 € (Stand: 09.06.21, 17:35), ein Minus von 1,10 % im Vergleich zu gestern. Die SGL-Carbon-Aktie konnte heute das Hoch aus der Vorwoche (7,36 €) übertreffen und war zeitweise 7,39 € wert.

Aktienaufschwung
© Adobe Stock - mibPhotog
Teilen:
6,92 €
-0,07 €-1,01 %
  • ISIN: DE0007235301
  • WKN: 723530
Chart

Das Chemieunternehmen machte im Verlauf des heutigen Handelstas einen Verlust von 1,65 %.

SGL-Carbon-Aktie in diesem Monat

Verglichen mit der Entwicklung im gesamten Monat fällt das Papier von SGL Carbon deutlich. Die Lücke zum Monatshoch von 7,36 € ist um 2,58 % spürbar größer geworden. Seit Jahresbeginn hat sich das Papier deutlich verbessert. Im Januar notierte die SGL-Carbon-Aktie mit 3,76 €. Das Wertpapier des Chemiekonzerns hat seit dem Allzeithoch von 141,88 € im Oktober 1997 in der Zwischenzeit allerdings 94,95 % an Wert eingebüßt.

Unterm Strich war diesen Mittwoch der Anteil der Werte im Chemiesektor mit einer negativen Entwicklung größer. Die Konkurrenz – Merck – schrieb bei Handelsschluss mit einem Plus von 2,83 % dagegen schwarze Zahlen. Die Merck-Aktie notierte heute am Handelsschluss mit 154,55 €. Sie überbot damit ihr Tagestief von 150,15 € um 2,93 %.

SGL-Carbon-Aktie im internationalen Vergleich

Derweilen floriert die internationale Konkurrenz. Bei Kuraray gab es heute guten Grund zum Feiern. Die Aktie von Kuraray legte bis zum Abend zu um 0,61 % auf 8,25 €.

SDAX tiefer um 0,29 %

Das Minus des Chemiesektors wirkte sich auch auf den SDAX negativ aus. Mit einem Minus von 46 Punkten schloss der SDAX auf einem Wert von 16.263 Zählern. Umgerechnet bedeutet dies einen Verlust von 0,29 %.

Lanxess-Aktie tiefer um 0,91 %Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Lanxess aussah, musste das Chemieunternehmen im Verlauf des gestrigen Handelstages Verluste von 1,27 % verbuchen. Zum Handelsschluss am Mittwoch notierte das Papier… › mehr lesen

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten