MenüMenü

LANXESS Aktie

Lanxess-Aktie freitags tiefer um 1,18 %
von Investor Verlag

Die Lanxess-Aktie befand sich weiterhin im Abwärtsgang und musste am vorangegangenen Geschäftstag aufs Neue Verluste machen. Zum Handelsschluss am Freitag notierte die Aktie des Chemiekonzerns bei einem Kurs von 45,12 €, ein Verlust von 1,18 % verglichen mit dem Vortag. Am Freitag konnte die Aktie mit dem Schlusskurs das derzeitige 7-Tagehoch erreichen.

Börsendiagramme
© Adobe Stock - Kurt Kleemanng
Teilen:
54,48 €
1,10 €2,02 %
  • ISIN: DE0005470405
  • WKN: 547040
Chart

Intraday schwankte die Lanxess-Aktie am vorherigen Handelstag im Bereich zwischen 44,18 € und 47,28 €. Das Chemieunternehmen verzeichnete im Laufe des Tages ein Minus von 3,45 % und notiert zur Stunde bei 48,60 € (Stand: 09.11.20, 13:40) (7,71 %).

Seit Jahresanfang hat sich der Anteilschein deutlich verschlechtert. Im Januar notierte die Lanxess-Aktie noch mit dem bisherigen Höchststand von 60,80 €. Auf einen Nenner gebracht war der Freitag ein schlechter Tag für die Aktien aus dem Chemiesektor. Einer der Konkurrenten – Evonik Industries – schrieb bei Handelsende mit einem Gewinn von 0,37 % dagegen schwarze Zahlen. Die Evonik-Industries-Aktie notierte am vorigen Börsenende mit 21,82 €. Das Papier legte damit noch 2,20 % zu, nachdem es kurzfristig auf 21,35 € abgefallen war.

Lanxess-Aktie aus internationaler Sicht auf gutem Kurs

Die Kurse der internationalen Konkurrenz sinken ebenfalls. Bei 3m gab es am vorherigen Handelstag auch wenig Erfreuliches zu vermelden. Die Aktie von 3m sank bis zum Abend um 0,48 % auf 137,14 €.

MDAX tiefer um 0,56 %

Das Minus des Chemiesektors wirkte sich auch auf den MDAX negativ aus. Der MDAX verlor am vorangegangenen Handelstag 152 Einheiten und schloss bei einem Stand von 27.346 Punkten. Das Tagestief hatte er bei 27.108 Punkten erreicht, womit es um 237 Zähler noch übertroffen wurde.

Vossloh-Aktie deutlich im MinusIn den vergangenen Tagen zeichnete sich eine nicht allzu positive Entwicklung für die Vossloh-Aktie ab, heute wiederum konnte das Papier letztendlich einen Gewinn von 4,41 % machen. Im Vergleich zum Schlusskurs… › mehr lesen

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten