MenüMenü

IVG Immobilien (Notierungseinstellung 14.8.14)

  • 0,00
  • +0,00
  • +25,00 %
  • ISIN: DE0006205701
  • WKN: 620570
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die IVG Immobilien Aktie in der Langzeitbetrachtung

 

Mit der Durchführung der im Insolvenzplan vorgesehenen Maßnahmen endete die Börsennotierung der IVG am 14. August 2014.

IVG Immobilien Aktie – Investment in Immobilien und Infrastruktur

Wenn Sie sich ein Aktien-Engagement imImmobilien-Bereich vorstellen können, kann die IVG Immobilien Aktie interessant für Sie sein. Die IVG Immobilien AG mit Sitz in Bonn ist aus der ehemals bundeseigenen Industrieverwaltungsgesellschaft mbH hervorgegangen.

Das Unternehmen befasst sich in zweierlei Hinsicht mit Immobilien-Investments. Zum einen investiert die IVG eigenverantwortlich in Immobilien und Kavernen, führt Wertoptimierungen durch und verkauft, vermietet oder verpachtet diese gewinnbringend.

Der zweite Zweig widmet sich der Konzeption, dem Vertrieb und dem Management von Immobilien-Fonds, insbesondere geschlossenen Immobilien-Fonds für private Anleger. Im Bereich der Immobilienspezialfonds für institutionelle Investoren ist die IVG Immobilien AG nach eigenen Angaben Marktführer in Deutschland.

Die verwalteten Immobilienfonds haben in der Summe ein Volumen von mehr als 15 Milliarden Euro. Der Immobilienbestand der IVG Immobilien AG setzt sich aus Büro- und Gewerbeimmobilien in Spitzenlagen deutscher und europäischer Metropolregionen zusammen.

Die Gewerbeimmobilien im Besitz des Unternehmens haben einen geschätzten Marktwert von rund fünf Milliarden Euro. Kavernen im Bestand der IVG Immobilien AG dienen zur Lagerung von Erdöl und Erdgas. Sie sind langfristig vermietet oder verpachtet an bonitätsstarke Energie-Unternehmen sowie staatliche Organisationen zur Energiebevorratung.

Mit einem Investment in die IVG Immobilien Aktie beteiligten Sie sich an einem Unternehmen mit rund 550 Mitarbeitern an 19 europaweiten Standorten.

Von der Firmengründung zur IVG Immobilien Aktie

Der Grundstein des Unternehmens und der IVG Immobilien Aktie geht auf die Gründung der Verwertungsgesellschaft für Montanindustrie im Jahr 1916 zurück. Aus dieser Gesellschaft wurde 1951 die bundeseigene Industrieverwaltungsgesellschaft mbH, bereits bekannt unter der Abkürzung IVG.

Im Zuge der Teil-Privatisierung bundeseigener Gesellschaften und Unternehmen erfolgte bereits im Jahr 1986 die Umwandlung der Industrieverwaltungsgesellschaft in eine Aktiengesellschaft. Der Börsengang der IVG Immobilien Aktie erfolgte im Jahr 1993 mit der Vollprivatisierung des Unternehmens.

Im Jahr 1996 wurde das Unternehmen zur Trennung des operativen und strategischen Bereichs in eine Holding unter dem Namen IVG Holding AG umgewandelt. Nach der Konzentration auf die europaweite Verwaltung von Gewerbeimmobilien und Trennung von allen übrigen Geschäftsbereichen erfolgte im Jahr 2002 schließlich eine erneute Umfirmierung in die heutige IVG Immobilien AG.

In den Jahren 2004 und 2007 erfolgte der Erwerb zunächst eines Mehrheitsanteils von 50,1 Prozent und schließlich von 94 Prozent an der Oppenheim Immobilien-Kapitalanlagegesellschaft mbH. Die OIK wurde daraufhin umbenannt in IVG Institutional Funds GmbH.

2005 erwarb die IVG Immobilien AG große Kavernenanlagen von der Bundesverwaltung und brachte sie in einen Kavernenfonds ein.

In Folge der Finanzkrise des Jahres 2008 unternahm die IVG eine operative und finanztechnische Restrukturierung zur Festigung des Unternehmens. Seit 2010 verwaltet das Unternehmen den größten Green Building Fonds mit einem Investitionsvolumen von 300 Millionen Euro.

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.