MenüMenü

Johnson & Johnson

  • 121,03
  • +0,64
  • +0,53 %
  • ISIN: US4781601046
  • WKN: 853260
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die Johnson & Johnson Aktie in der Langzeitbetrachtung

Seit ihrem Börsengang war die Johnson & Johnson Aktie zahlreichen politischen und wirtschaftlichen Krisen ausgesetzt, konnte aber jede dieser Krisen bestehen. Zuletzt reagierte die Aktie auf die Finanzkrise seit dem Jahr 2008. Die Umsätze waren rückläufig und damit verlor die Johnson & Johnson Aktie an Wert. Dennoch blieb der Kurs mit knapp 50 US-Dollar noch deutlich über dem Aktienwert von rund 20 US-Dollar vor der Jahrtausendwende.

Ihren höchsten Kurs verzeichnet die Johnson & Johnson Aktie im Frühjahr 2013 mit ca. 85 US-Dollar. Im Juni 2013 beläuft sich der Kurs der Aktie auf rund 65 Euro. Sie ist im Dow Jones Industrial Average gelistet. Das Wertpapier befindet sich zu mehr als 84 Prozent in Streubesitz. Knapp elf Prozent der Aktienanteile hält das Unternehmen selbst. Einen Anteil von 4,9 Prozent an der Johnson & Johnson Aktie besitzt das US-Unternehmen State Street Global Advisors.

 

Johnson & Johnson Aktie – Wertpapier eines international erfolgreichen Unternehmens

Mit der Johnson & Johnson Aktie erwerben Sie das Wertpapier eines weltweit vertretenen Unternehmens mit einer breiten Produktpalette. Das US-amerikanische Unternehmen mit Hauptsitz in New Brunswick im Bundesstaat New Jersey stellt pharmazeutische Produkte und zahlreiche Konsumgüter her. Mit Produktions- und Distributionsstandorten ist Johnson & Johnson in 57 Ländern der Welt vertreten.

Allein in Deutschland befinden sich drei Standorte in Wuppertal, Neuss und Duisburg. Der Vertrieb der Produkte des Unternehmens erfolgt in 175 Länder weltweit. Neben pharmazeutischen Produkten ist Johnson & Johnson insbesondere durch Kosmetik- und Drogerieartikel bekannt. Unter anderem stammen die Marken Penaten, bebe, Carefree und Listerine sowie Neutrogena und o.b. aus dem Haus Johnson & Johnson.

Unter den pharmazeutischen Produkten befinden sich mit Dolormin, Imodium, Hexoral und Terzolin weitere weltweit bekannte Produkte im Sortiment. Mit der Johnson & Johnson Aktie beteiligen Sie sich an einem Unternehmen, das rund 118.000 Mitarbeiter in vielen Ländern der Welt beschäftigt. Es erzielt einen durchschnittlichen Umsatz von 65 Milliarden US-Dollar im Jahr.

 

Geschichte der Johnson & Johnson Aktie

Die Gründung des Unternehmens Johnson & Johnson geht auf das Jahr 1886 durch die Brüder Robert Wood Johnson, James Wood Johnson und Edward Mead Johnson zurück. Popularität erlangte das Unternehmen, das mit der Produktion von Verbandmaterialien begann, durch drei Katastrophen innerhalb des kurzen Zeitraumes von 1898 bis 1906.

Sowohl im Spanisch-Amerikanischen Krieg 1898, wie auch nach dem Galveston-Hurrikan 1900 und dem großen Erdbeben in San Francisco 1906, trat Johnson & Johnson als Hauptlieferant zahlreicher medizinischer Produkte und Hilfsmittel in den Vordergrund.

 

Expansion durch Übernahmen anderer Marken

Bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts ging die Johnson & Johnson Aktie an die Börse. Gleichzeitig dehnte das Unternehmen seine Aktivitäten in den 1920er Jahren nach Kanada, Australien und Europa aus. Die Expansion des Unternehmens erfolgte insbesondere durch Übernahmen jeweils nationaler Marken.

Eine bedeutende Übernahme für Johnson & Johnson war der weltweit älteste Hersteller von Medizinprodukten, das Bostoner Unternehmen Codman & Shurtleff. In Deutschland gingen seit den 1970er Jahren Unternehmen wie die Carl Hahn GmbH in Wuppertal mit der bekannten Marke o.b., Penaten, die McNeil GmbH & Co. oHG sowie die Janssen Cilag in das Unternehmen Johnson & Johnson über.

Zu den letzten Übernahmen durch Johnson & Johnson zählt das Schweizer Unternehmen Synthes, Inc., ein Hersteller von medizintechnischen Produkten. Wenn Sie sich für den Kauf der Aktie entscheiden, beteiligen Sie sich also an zahlreichen internationalen Marken.

 

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.