MenüMenü

Wacker Neuson

Wacker-Neuson-Aktie verliert gestern tagsüber 0,32 %
von Investor Verlag

Die Aktie von Wacker Neuson konnte mit einem Zuwachs aufwarten. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 24,74 € konnte sich das Papier des Maschinenbaukonzerns am Mittwoch schließlich um 0,40 % auf 24,84 € verbessern. Auch diese Woche erzielt die Wacker-Neuson-Aktie ähnliche Werte und markierte mit dem gestrigen Schlusskurs das Wochenhoch.

Aufwärtstrend
© Adobe Stock - imageteamg
Teilen:
24,14 €
-0,60 €-2,49 %
  • ISIN: DE000WACK012
  • WKN: WACK01
Chart

Den Tageshöchstwert erreichte das Papier von Wacker Neuson intraday bei 24,98 €. Das Tagestief wurde bei 24,54 € notiert. Der Anteilschein bewegte sich im Tagesverlauf um 6,50 %. Der momentane Kurs ist 24,16 € (Stand: 08.07.21, 16:20) (-2,74 %).

Wacker-Neuson-Aktie im Juli

Auf Monatssicht sinkt der Kurs des Anteilscheins von Wacker Neuson deutlich. Die Differenz zum Monatshoch von 25 € ist um 3,36 % sichtbar größer geworden.

Wacker-Neuson-Aktie seit Jahresbeginn

Anfang des letzten Monats notierte die Wacker-Neuson-Aktie mit 25,42 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu nicht sonderlich verschlechtert. Unterm Strich kann man zusammenfassen, dass der Mittwoch ein guter Handelstag für den Maschinenbausektor war. Der gewinnende Anteil der Werte hatte überwogen. Die Norma-Group-Aktie notierte zum Handelsende am Mittwoch mit 44,22 €. Sie schloss damit 1,21 % tiefer als ihr Höchstwert von 44,76 €.

Wacker-Neuson-Aktie im internationalen Vergleich auf gutem Kurs

Auch die internationale Konkurrenz gewinnt. Die Daikin Industries-Aktie gewann ebenfalls 2,04 %.

SDAX etwas höher

Der SDAX gewann am Mittwoch 18 Zähler und schloss bei einem Stand von 16.262 Punkten. Er verfehlte damit sein Tageshoch um 70 Stellen.

Drillisch-Aktie sinkt nach wie vorDie Drillisch-Aktie sank weiterhin und musste gestern wieder Verluste machen. Zum Börsenende am Donnerstag notierte die Aktie des Telekommunikationsspezialisten bei einem Kurs von 24,98 €, ein Verlust von 1,11 % verglichen mit… › mehr lesen

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten