MenüMenü
  • SDax
12.111,41
+21,09 +0,17 %
Tops
Ferratum Oyj
25,80 € +3,10 %
Bilfinger SE
37,62 € +2,34 %
Shw AG
36,50 € +1,37 %
Sixt SE ST O.N.
90,75 € +1,05 %
Ströer SE & Co. KGaA
64,70 € +1,00 %
Flops
Bet-AT-Home.Com AG O.N.
95,10 € -2,84 %
ADO Properties S.A.
42,20 € -2,04 %
ZEAL Network SE (ehemals Tipp24 SE)
24,85 € -2,01 %
Grand City Properties S.A.
18,41 € -1,58 %
Gerry Weber International AG
8,70 € -1,38 %

Adler Real Estate AG

  • 13,38
  • +0,10
  • +0,75 %
  • ISIN: DE0005008007
  • WKN: 500800
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart
Aktuelle ADLER Real Estate News Alle Artikel lesen

19. Februar 2018, 19:38 Uhr ADLER-Real-Estate-Aktie auf Berg-und-Tal-Fahrt

Die Aktie von ADLER Real Estate konnte mit einer positiven Bilanz aufwarten. Zum Börsenende notierte die Aktie des Maklerunternehmens bei […]

14. Februar 2018, 17:07 Uhr ADLER-Real-Estate-Aktie: 1,38 % tagsüber weitere Verluste

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für ADLER Real Estate aussah, musste das Maklerunternehmen im Verlauf des gestrigen […]

15. Februar 2018, 21:42 Uhr ADLER-Real-Estate-Aktie gewinnt heute im Tagesverlauf 1,38 %

Das Wertpapier des Maklerunternehmens notierte zuletzt bei einem Kurs von 12,86 € (Stand: 15.02.18, 17:35), ein Verlust von 0,62 % verglichen mit […]

ADLER Real Estate AG – Wie aus dem Fahrzeughersteller ein Immobilienunternehmen wurde

Was haben ein Immobilienunternehmen und ein Fahrzeughersteller gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel, bis auf einen ähnlichen Namen.

Die Adlerwerke vorm. H. Kleyer AG waren ein deutsches Fahrzeug- und Maschinenbauunternehmen, das Fahrräder, Autos, Motorräder und zuletzt bis 1998 Büromaschinen herstellte. Nach Einstellung der Produktion und Verkauf des Firmensitzes wurde das Unternehmen an einen Investor verkauft. Es firmiert seit 1999 als Adler Real Estate und hat sich auf den Ankauf und die Bewirtschaftung von Wohnimmobilien ausgerichtet.

Adler Real Estate AG: Aktivitäten und Entwicklung des Unternehmens

Die Adler Real Estate AG ist ein börsennotiertes Immobilienunternehmen. Im Zentrum der Aktivitäten stehen Ankauf und Bewirtschaftung von Wohnimmobilien in Deutschland. Adler konzentriert sich dabei besonders auf den Aufbau und die Entwicklung von rendite- und substanzstarken Immobilien. Aus diesem Grund werden vorwiegend Beteiligungen an Portfolien erworben, die in B-Lagen von deutschen Ballungsräumen liegen, deren Bestände nach Abzug aller laufenden Kosten inklusive des Kapitaldienstes einen positiven Cashflow erzielen und die über nachhaltige Wertsteigerungspotentiale verfügen.

Die Ziele des Unternehmens sind Akquisitionen von Beständen, nachhaltige Bewirtschaftung der Portfolien sowie eine bessere Auslastung von Wohnungsbeständen. Bestehende Leerstände will Adler durch Optimierungsmaßnahmen reduzieren.

Ende 2015 besaß Adler rund 50.000 Wohneinheiten in ganz Deutschland. Seit 2016 befindet sich der Unternehmenssitz der Gesellschaft in Berlin. Von dort arbeitet die Konzernzentrale mit Vorstand und Mitarbeitern, die in zentralen Konzernfunktionen wie Controlling, Recht und Kommunikation tätig sind. Der Verwaltungssitz in Hamburg beschäftigt sich mit zentralen Mietbuchhaltungen und dem Rechnungswesen von Adler. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen mehr als 350 Mitarbeiter.

Adler Real Estate Aktie: Wichtige Kennzahlen für Anleger

Die Aktie der Adler Real Estate notiert im deutschen Small Cap Barometer SDax mit einer Gewichtung von 1,02%. Das Unternehmen weist im Sommer 2017 eine Marktkapitalisierung von etwa 777 Millionen € auf. Der Streubesitz beläuft sich auf 45,9%. Im Jahr 2016 erwirtschaftete Adler Real Estate einen Umsatz von 420,86 Millionen € und erzielte dabei einen Gewinn von knapp 7% im Vergleich zum Vorjahr. Dem gegenüber steht ein Ergebnis vor Steuern in Höhe von 176,26 Millionen €. Insgesamt sind 57,49 Millionen Adler Aktien im Umlauf.

Für 2017 plant Adler, den Bestand an Immobilien im Verlauf des Jahres zu erhöhen. Zwar stehen rund 2.800 Mieteinheiten zum Verkauf, dieser Rückgang soll aber durch entsprechende Zukäufe kompensiert werden. Gleichzeitig wird eine Verbesserung der operativen Kennzahlen erwartet: Die durchschnittliche Miete/Quadratmeter sollte sich leicht erhöhen und der Leerstand entsprechend zurückgehen. Dazu wird vor allem das 2016 aufgesetzte Programm zur Renovierung von 1.500 leerstehenden Wohnungen beitragen. Die finanziellen Indikatoren werden sich 2017 zum Teil erheblich verbessern. Adler rechnet 2017 mit Wertzuwächsen, die in der Größenordnung eines niedrigen zweistelligen Prozentsatzes liegen.

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.