MenüMenü

Kupfer – eines der ältesten Metalle der Menschheit

Kupfer ist eines der Metalle, denen wir täglich direkt oder indirekt begegnen. Wie bei vielen anderen Rohstoffen sind die Reserven von Kupfer begrenzt, was dazu führt, dass der Preis des Metalls abgesehen von den üblichen Marktschwankungen praktisch ständig ansteigt.

Kupfer ist auf fast allen Gebieten des menschlichen Lebens zu finden. Ohne Kupfer gäbe es keine Kommunikation, keinen Strom und keinerlei technische Entwicklung. Die Versorgung der Menschen mit Trinkwasser und Elektrizität wird durch Millionen Meter von Kupferrohren oder -kabeln sicher gestellt. Auf der gesamten Erde sind viele Dächer mit Kupfer gedeckt.

Kupfer: seine Bedeutung und seine Eigenschaften

Kupfer ist einer der nützlichsten Werkstoffe, da er vielfältige Eigenschaften aufweist. Darüber hinaus lässt es sich durch Legieren mit anderen Metallen weiter optimieren. Im Periodensystem der Elemente befindet sich Kupfer in Nachbarschaft zu Gold und Silber.

Und mit diesen beiden hat Kupfer so einiges gemein. Gold und Kupfer sind die beiden einzigen farbigen Metalle, Silber und Kupfer sind die beiden besten Leiter für Elektrizität und Wärme.

Die wichtigsten Abbauregionen der Erde befinden sich in Südamerika (Chile und Peru), in China, in den USA, im Kongo, in Australien und in Russland. Im Jahr 2015 wurden weltweit insgesamt 18,7 Mio. Tonnen Kupfer gefördert bzw. produziert.

Kupfer ist vielseitig verwendbar

Die gute Leitfähigkeit im Hinblick auf elektrische Energie und Wärme ist die wichtigste Eigenschaft des Werkstoffes Kupfer. Aber erst durch die Kombination dieser verschiedenen guten Eigenschaften erklärt sich die große Bedeutung des Metalls für die Technik.

Im alltäglichen Leben wird Kupfer unter anderem als Farbpigmente für Oberflächenbeschichtungen, für Bauelemente (Dachverkleidungen, Regenrinnen, Fassadenplatten), für Musikinstrumente (z.B. Trompeten, Harfen, Posaunen), für Kunstgegenstände (Druckplatten und Kupferstiche), für Haushaltswaren wie Töpfe und Pfannen, für elektrische Drähte und als Komponenten von elektrischen Geräten, für Wasserleitungen sowie für die Herstellung von Münzen.

Das wichtigste Einsatzgebiet von Kupfer ist der Bereich der elektrischen Energie. Hier dient es zur Übertragung und Verteilung der Energie aber zunehmend auch zur Übertragung und Verteilung von Nachrichten, Daten und Informationen.

Kupfer ist auch ein nachhaltiger Werkstoff. Der Anteil des Kupfers, das aus unterschiedlichen Geräten und Produkten bei Ende ihrer Verwendung gewonnen und erneut in den Herstellungsprozess eingebracht wird, beträgt in Europa etwa 70 % der verfügbaren Gesamtmenge.

Die Vorteile der Rückgewinnung

Recyceltes Kupfer weist die gleichen physikalisch-chemischen Eigenschaften wie neu produziertes Kupfer auf und verwendet auch die gleichen Technologien. Daher gibt es keinen Wertverlust oder keinerlei Einschränkungen bei der Verwendung, und eine zusätzliche Behandlung ist vor seiner Wiederverwendung nicht erforderlich.

Durch zurückgewonnenes Kupfer kann die Abhängigkeit der Industrie von Rohstoffimporten verringert werden.

Gratis Studie Zum Kostenlosen Download!
7 Top-Aktien für die Börsenrally 2017 . . . Download Hier ➜

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt