MenüMenü

So besiegt Gold Krebs und HIV!

Kennen Sie Goldfinger? Vermutlich nur als einen Film aus der James Bond Reihe. Jetzt haben Forscher aber auch eine medizinische Anwendung für Gold gefunden, die sie Goldfinger nennen.

Damit wird die Liste der industriellen Verwendungsmöglichkeiten für Gold um einen Eintrag länger.

Zinkfingerproteine wurden schon 1985 entdeckt. Das sind Proteine auf Basis von Zink, die mit DNA und RNA interagieren können. Damit eignen sich diese Zinkfingerproteine für den Einsatz in Gentherapien.

Speziell aufgebaute Zinkfingerproteine könnten genetische Defekte reparieren bzw. die defekten Gene deaktivieren.

Forscher haben nun diese Zinkfingerproteine mit Gold in Kontakt gebracht. Dabei haben die Gold-Ionen das Zink aus dem Zinkfinger verdrängt und das Protein so zu einem Goldfinger verwandelt.

Ohne genaues Verständnis der Funktionsweise eignen sich solche Beobachtungen aber natürlich nicht für den therapeutischen Ansatz. Umso erfreulicher ist, dass nun 4 Forscher aus den USA analysieren konnten, wie das Zink vom Gold verdrängt wird.

Mit dem tieferen Verständnis der Zusammenhänge können nun therapeutische Einsatzmöglichkeiten für die Goldfinger-Proteine gesucht werden. Im Gegensatz zum Zinkfinger kann der Goldfinger gerade nicht mehr an DNA andocken.

Somit könnten gezielt Gen-Defekte z.B. in Viren verursacht werden, auf dass diese sich nicht mehr vermehren können. Im Gespräch sind zum Beispiel Therapien für HIV.

Goldhaltiges Rheuma-Mittel bekämpft jetzt auch Krebs

In einer ganz anderen Ecke haben Forscher aus Singapur gearbeitet. Die fanden heraus, dass die Kombination eines gold-haltigen Rheuma-Mittels mit einem Chemotherapie-Mittel die Wirkungen gegen den Krebs maximiert.

In diesem Fall basiert die Wirkung darauf, dass dieses spezielle Gold-haltige Medikament an Krebszellen andocken kann. Wird dann noch die Chemo-Therapie gestartet, stirbt der Krebstumor schneller ab als ohne das Gold-Mittel.

Sie sehen: Die Forschung arbeitet unermüdlich daran, neue Einsatzmöglichkeiten für „unser“ Edelmetall zu finden. Lassen Sie sich also nicht einreden, Gold hätte keinen Nutzen, würde nicht gebraucht werden oder hätte keinen eigenen, inneren Wert.

Ich bin mir sicher, der dank Gold geheilte Krebspatient schätzt den inneren Wert des Goldes gänzlich anders ein. Und so wird es immer eine Nachfrage nach Gold geben.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Jim Rickards

Jim Rickards hat sich als weltweiter Gold Experte längst einen Namen gemacht. Jetzt informiert der ehemalige Berater der CIA unsere Leser über alles Wichtige zum Thema Gold.

Regelmäßig Analysen über Rohstoffe erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Jim Rickards. Über 344.000 Leser können nicht irren.