MenüMenü
  • SDax
12.211,55
-3,34 -0,03 %
Tops
VTG AG O.N.
53,60 € +10,35 %
Schaltbau Holding O.N
26,00 € +3,08 %
Rocket Internet SE
30,28 € +2,64 %
Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
6,04 € +1,90 %
Patrizia Immobilien NA ON
16,80 € +1,85 %
Flops
Steinhoff International Holdings NV
0,20 € -8,21 %
SAF Holland S.A. EO-,01
13,10 € -6,11 %
Bet-AT-Home.Com AG O.N.
69,00 € -5,07 %
HelloFresh SE Inh O.N.
14,00 € -3,86 %
Klöckner & CO SE
9,70 € -3,20 %

Hypoport AG NA O.N.

  • 164,20
  • +1,60
  • +0,97 %
  • ISIN: DE0005493365
  • WKN: 549336
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart
Aktuelle Hypoport News Alle Artikel lesen

16. Juli 2018, 22:25 Uhr Hypoport-Aktie fällt um 1,10 %

In den vergangenen Tagen zeichnete sich eine nicht allzu erfreuliche Entwicklung für die Hypoport-Aktie ab, heute indes konnte der Anteilschein […]

13. Juli 2018, 20:33 Uhr Hypoport-Aktie gewinnt minimal im Tagesverlauf

In den vergangenen Tagen zeichnete sich eine nicht so positive Entwicklung für die Hypoport-Aktie ab, heute jedoch konnte sie seit […]

12. Juli 2018, 15:25 Uhr Hypoport-Aktie sinkt 0,72 %

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Hypoport aussah, musste der Finanzdienstleister im Laufe des gestrigen Handelstages Verluste […]

HYPOPORT AG – Internetbasierter Finanzdienstleister

Seit 1954 ist Dr. Klein Finanzdienstleistungspartner der Wohnungswirtschaft, der Kommunen und von gewerblichen Immobilieninvestoren. Ende 2001 fusionierte Hypoport mit der Dr. Klein & Co. AG. Am 29. Oktober 2007 ging die Hypoport AG an die Börse.

Unternehmensaktivitäten der Hypoport AG

Die Hypoport AG ist ein internetbasierter Finanzdienstleister. Hauptsitz des Unternehmens liegt in Berlin. Hypoport ist über Tochtergesellschaften in mehreren Teilmärkten des Vertriebs von Finanzdienstleistungsprodukten in Deutschland und den Niederlanden aktiv. Zum Portfolio gehören ein B2B-Finanzmarktplatz namens EUROPACE zur Vermittlung von Finanzprodukten wie Immobilienfinanzierung, Bausparprodukte und Kredite über das Internet sowie der internetbasierte Vertrieb von Finanzprodukten. Letzterer wird über die Dr. Klein & Co. AG durchgeführt. Diese bietet Girokonten, Tagesgeld, Versicherungen, Geldanlagen sowie Immobilienfinanzierungen und Kredite.

Die Hypoport AG wurde 1999 in Berlin gegründet. Ende 2001 fusionierte sie mit der Dr. Klein & Co. AG. Am 29. Oktober 2007 ging die Hypoport AG an die Börse. Im Jahr 2008 wurde gemeinsam mit der Deutschen Postbank AG die Tochtergesellschaft Starpool Finanz GmbH gegründet. Gemeinsam mit Instituten des genossenschaftlichen Finanzverbundes entstand das Gemeinschaftsunternehmen Genopace GmbH. Im Oktober 2009 gründete die Hypoport AG gemeinsam mit dem Ostdeutschen Sparkassenverband die Finmas GmbH, den Finanzmarktplatz für Sparkassen.

Hypoport Aktie: Kennzahlen für Anleger

Die Aktien der Hypoport AG werden seit dem 29. Oktober 2007 an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt und sind im SDAX mit einer Gewichtung von 1,1% notiert. Der größte Einzelaktionär ist Ronald Slabke (Revenia GmbH), Vorstandsvorsitzender der Hypoport AG. Er hält 36,94% der Hypoport Aktien. Der Streubesitz beträgt 52,2% der ausgegebenen Aktien.

Das Unternehmen weist eine Marktkapitalisierung von ungefähr 807 Millionen € auf. Insgesamt sind mehr als 6 Millionen Aktien der Hypoport AG im Umlauf. Im Jahr 2016 erwirtschaftete die Gesellschaft einen Umsatz von 156,64 Millionen €, was einem Gewinn von 12,7% im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Für 2017 ist der Hypoport-Konzern mit seinen Tochterunternehmen gut im Markt positioniert. Unter den Annahmen, dass sich die deutsche Wirtschaft solide entwickelt und es zu keinen signifikanten Verwerfungen auf den Immobilienmärkten kommt, erwartet das Unternehmen für das nächste Jahr für den Gesamtkonzern ein prozentual leicht zweistelliges Umsatz- und Ertragswachstum.

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.