MenüMenü

Deutz AG O.N.

  • 7,65
  • 0,00
  • 0,00 %
  • ISIN: DE0006305006
  • WKN: 630500
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart
Aktuelle Deutz News Alle Artikel lesen

21. September 2018, 15:26 Uhr Deutz-Aktie klettert weiter

Die Aktie von Deutz gehörte zu den Gewinnern des Tages. Zum Börsenende am Donnerstag wurde die Aktie des Industriemaschinenkonzerns bei […]

20. September 2018, 19:00 Uhr Deutz-Aktie gewinnt 1,06 %

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für die Deutz-Aktie aussah, musste der Anteilschein im heutigen Tagesverlauf neue Verluste […]

19. September 2018, 20:43 Uhr Deutz-Aktie: Satte Kursgewinne

Die Aktie von Deutz befand sich weiterhin im Aufwärtsgang und konnte heute erneut Gewinne machen. Zum Börsenschluss am Mittwoch notierte […]

Die Deutz Aktie in der Langzeitbetrachtung

Die Deutz AG ist ein börsennotierter Motorenhersteller mit Sitz in Köln, die Deutz Aktie wird im SDax geführt.

Deutz: Motoren und Anlagen mit langer Tradition

Auf eine mehr als 140 Jahre alte und erfolgreiche Firmengeschichte kann die Deutz AG zurückblicken.

Es war im Jahr 1864, als August Otto und Eugen Langen die „N.A. Otto & Cie“ gründeten und somit die erste Motorenfabrik der Welt ins Leben riefen. Damit war der Grundstein für die heutige Deutz AG gelegt.

Zunächst ging die Erfolgsgeschichte des Unternehmens jedoch steil nach oben, als auf der Pariser Weltausstellung 1867 der erste Ottomotor vorgestellt wurde.

Dieser ging ab 1876 in Produktion. Vier Jahre vorher erfolgte die Umbenennung in „Gasmotoren-Fabrik Deutz AG“ und die erste Deutz Aktie wurde ausgegeben.

Ausweitung der Produktionsbereiche

Während die ersten Jahre der Konzerngeschichte den Ottomotoren gehörten, kam mit dem ersten Börsengang die Ausweitung der Produktionsbereiche. Zahlreiche Firmen kaufte man damals auf. Hinzu kam der Bau von Lokomotiven und Dieselmotoren.

Weltruhm erlangte das Unternehmen dann kurz nach der Jahrhundertwende mit dem ersten Feuerwehrauto, das einen Verbrennungsmotor hatte.

Im Laufe der Jahrzehnte erfolgten zahlreiche weitere Zusammenschlüsse und Deutz machte sich im LKW- und Traktorenbau einen globalen Namen.

Den Nutzfahrzeugbau gab man auf, was der Deutz Aktie nicht schadete; dafür kam ab 1983 der Anlagenbau hinzu.

Standorte und Umsätze der Deutz AG

Heute beschäftigt die Deutz AG mehr als 4.100 Mitarbeiter und ist in 130 Ländern vertreten. Darüber hinaus besitzt sie 22 Tochtergesellschaften und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 1,26 Milliarden Euro.

Im Jahr 2017 konnte der Konzern hinter der Deutz Aktie einen Umsatz von 1,48 Mrd. € ausweisen.

Neben Köln-Deutz gibt es mit Porz, Mülheim und Kalk noch drei weitere Produktions- und Entwicklungsstätten in der Rheinmetropole.

Weitere Produktionsstandorte liegen in Ulm und Zafra (Spanien) sowie China. Die Produktivität in Asien soll in den nächsten Jahren von 50.000 Motoren auf 100.000 gesteigert werden.

Aktuelle Unternehmenskennzahlen der Deutz AG (Stand 2018)

Mitarbeiter: ca. 4.154
Umsatz:1,48 Mrd. €
Marktkapitalisierung: 881,08 Mio. €
Ergebnis je Aktie: 1,00 €

Deutz Aktie: Dividendenzahlungen

JahrDividende in €
20100,00
20110,00
20120,00
20130,07
20140,07
20150,07
20160,07
20170,15

 

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.