MenüMenü

Apple Aktie : Viertel-Billion Dollar: So hat sich Apple in China freigekauft!

Schauen Sie sich einmal diese gigantische Zahl an: Im letzten Geschäftsjahr (per Ende September 2021) konnte der US-Konzern Apple in Greater China seinen Umsatz um 70 Prozent auf rund 68 Milliarden Dollar steigern.

In keiner anderen Region dieser Welt konnte der Apfelkonzern zuletzt so stark wachsen wie in China, Taiwan und Hong Kong. Etwa ein Fünftel der globalen Einnahmen stammt mittlerweile aus diesem asiatischen Riesenmarkt. Im Bilanzbericht heißt es, dass vor allem der Absatz der iPhones in China zuletzt durch die Decke gegangen sei.

Apple hatte Pekings Zorn auf sich gezogen

Dabei lief das China-Geschäft der US-Amerikaner nicht immer so rosig. 2016 hatten chinesische Behörden Film- und Buchverkäufe von „iTunes“ ins Visier genommen und dem Tech-Konzern strenge Auflagen erteilt. Betroffen waren unter anderem populäre Dienste wie „Apple Pay“, „App Store“ oder „iCloud“. In der Folge rutschten die Absatzzahlen des iPhones in China massiv ab.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
merco-schnepf
Marco Schnepf

Börse aus Leidenschaft: Marco Schnepf analysiert seit Jahren das tägliche Geschehen an den Kapitalmärkten.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz