MenüMenü

Apple Aktie: Aktien von Samsung und Apple mit fulminantem Jahresstart

Geht die Ära des Smartphone-Booms zu Ende?

Seit Jahren wird darüber gemunkelt, inzwischen zeichnet sich die Tendenz auch deutlich in den Bilanzen von Herstellern wie Samsung oder Apple ab: Wer ein Smartphone besitzen möchte, tut das in der Regel bereits. Der Markt gilt als relativ gesättigt – wird der eigene Erfolg jetzt für die Hersteller zum Problem?

Möglicherweise – denn ein jährliches Upgrade von einem Highend-Flaggschiff zum nächsten leisten sich nur die wenigsten Kunden. Dafür sind die Geräte schlichtweg zu teuer und die technischen Fortschritte von Generation zu Generation zu marginal. Häufiger halten gerade Nutzer von teuren Smartphones länger an einem Gerät fest und warten, bis sich eine Neuanschaffung aus ihrer Sicht lohnt.

Schwächelnde Smartphone-Nachfrage belastet Bilanzen

Doch damit nicht genug: Samsung und Apple, die beiden mit Abstand vorherrschenden Platzhirsche am Smartphone-Markt, haben auch zunehmend mit Konkurrenten aus China zu kämpfen. Bereits für das Schlussquartal 2018 musste Samsung nun einen Überschussrückgang um fast ein Drittel auf umgerechnet rund 6,6 Milliarden Euro vermelden. Der Umsatz ging um 10 Prozent zurück auf 46,3 Milliarden Euro. Für das neue Jahr rechnet der südkoreanische Technikkonzern mit einer weiter nachlassenden Nachfrage im Smartphonesegment sowie einem härteren Konkurrenzkampf innerhalb der Branche.

Dennoch sieht sich Samsung gut aufgestellt, denn das Unternehmen hat weit mehr zu bieten als seine Galaxy-Smartphones. Auch bei Flachbildfernsehern, Displaytechnologie und Halbleitern spielt Samsung im Weltmarkt eine führende Rolle. Gerade das boomende Halbleitergeschäft verhalf den Südkoreanern denn auch zu einem Rekordgewinn für das Gesamtjahr 2018 in Höhe von umgerechnet etwa 34,6 Milliarden Euro. Der Umsatz erreichte mit mehr als 190 Milliarden Euro ebenfalls eine neue Bestmarke. Konkurrent Apple setzt demgegenüber auf eine Stärkung seines Servicegeschäfts, das in den vergangenen Quartalen eine immer stärkere Position auch in der Bilanz einnehmen konnte.

Aktien von Apple und Samsung weiterhin gefragt

Das Smartphonegeschäft sehen beide Hersteller dennoch auch weiterhin als wesentliches Standbein an. Gerade im Highend-Segment können beide Firmen hohen Margen realisieren. Samsung stellt im Februar sein neues Flaggschiff Galaxy S10 vor, während Apple seine neuesten Geräte traditionell im September präsentiert und dann pünktlich zum Weihnachtsgeschäft ausliefert.

Börsendiagramme

Apple Aktie: Ein Flop wäre verheerendDas iPhone X liegt auf dem Tisch, doch die große Euphorie bleibt aus. Die Apple Aktie bewegt sich nach einem Kursknick seitwärts. › mehr lesen

Trotz der schwächelnden und wohl auch weiterhin rückläufigen Nachfrage im Smartphonebereich müssen sich Anleger beider Unternehmen wohl vorläufig keine Sorgen machen. Der Auftakt ins neue Kalenderjahr ist jedenfalls beiden fulminant geglückt: Auf Monatssicht notieren die Aktien sowohl von Samsung als auch von Apple deutlich im Plus: Die Aktie der Südkoreaner legte um rund 18 Prozent zu, Apple punktete mit gut 16 Prozent fast ebenso stark.

Analysten sehen zudem weiterhin Luft nach oben und raten zum Kauf.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Felix Reinecke. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz