MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 7 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

NASDAQ 100: Trump-Effekt: Jetzt fallen die Kurse

Mittlerweile wird an der Wall Street diskutiert, wie lange Donald Trump überhaupt noch im Amt bleiben kann. Ein Amtsenthebungsverfahren ist aber kompliziert und zieht sich lange hin.

Ein solches Verfahren hat es in der Geschichte der USA noch nie gegeben. Nixon ist im Watergate-Skandal auch nicht durch eine Amtsenthebungsverfahren gestürzt, sondern ist vorher zurückgetreten.

Amtsenthebungsverfahren ist unwahrscheinlich

Hinzu kommt: Die Republikaner haben im Senat und im Kongress eine Mehrheit, und es stehe auch keine Wahlen an. Selbst wenn unter den Republikanern die Euphorie für Trump längst verschwunden ist, wird keiner gegen Trump stimmen.


Die besten 7 TOP Aktien für 2017!

Diese 7 Aktien werden im Juni durch die Decke gehen! Jede dieser Aktien hat ein Kurspotenzial von MINDESTENS +100%!

Sichern Sie sich noch heute Ihren Anteil an dieser Gewinn-Orgie!

Klicken Sie HIER für die Namen der 7 TOP-Aktien ➜


Dafür wird es aber politisch brisant für Trump. Die Fragen, die ich bereits im Profit Radar vom 10. Mai gestellt habe, werden jetzt zunehmend dringender: Was hat Trump in der Russland-Affäre zu verbergen?

Was wird aus den Trump-Plänen

Jetzt wird es einen Sonderermittler geben, der Trump gefährlich werden könnte. Wenn er tatsächlich den mittlerweile gefeuerten FBI-Chef wegen möglicher Ermittlungen unter Druck gesetzt hat, ist das klarer Rechtsverstoß. Für die Wall Street ist das aber nicht das Problem.

Viel schlimmer ist die Befürchtung, dass Trump kaum noch dazu kommt, seine Pläne umzusetzen. Die Wall Street hat darauf gesetzt, dass Trump mit seinen Fiskalplänen die US-Wirtschaft weiter antreiben wird.


DAX bald 15.000 Punkte?

Plötzlich stürzen Anleihen ab. Und die große Geldflut fließt in den Aktienmarkt

7 Top-Aktien, die Sie jetzt schnell kaufen sollten

Hier Klicken für Gratis Studie ➜


Nasdaq-Chart (002)

Technologie-Börse Nasdaq noch im Aufwärtstrend

Die Zweifel treiben die Anleger aus US-Aktien, gestern war der schlechteste Handelstag seit acht Monaten. Der US-Dollar fällt, der Goldpreis steigt. Wie Sie an diesem Chart sehen, ist der Aufwärtstrend beim Nasdaq noch intakt. Das ist aber kein Grund, sich entspannt zurück zu lehnen.

Bis zur wichtigen Unterstützung bei 5.900 Punkten ist nicht mehr viel Platz. Wird diese rote Linie unterschritten, ist der Aufwärtstrend durchbrochen. Ich empfehle weiterhin: Halten Sie sich konsequent an die Stops und: Setzen Sie weiter auf Gold als Absicherung.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Volkmar Michler

Volkmar Michler, Jahrgang 1964, ist langjähriger Leiter der deutschen Trader-Redaktion. Er studierte Jura, Politik und Geschichte und absolvierte ein betriebs- und volkswirtschaftliche Zusatzausbildung.

Regelmäßig Analysen über Aktien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Volkmar Michler. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!