MenüMenü

Tom Tailor Holding SE

  • 4,10
  • -0,09
  • -2,29 %
  • ISIN: DE000A0STST2
  • WKN: A0STST
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die TOM TAILOR Holding Aktie in der Langzeitbetrachtung

Die TOM TAILOR Holding Aktie wurde erstmalig im März 2010 auf dem Frankfurter Parkett im Prime Standard gelistet.

97,76% der TOM TAILOR Holding Aktie befinden sich in Streubesitz. Den nächst größeren Aktienanteil hält mit 28,89% die Fidelidade Companhia de Seguros.

Die TOM TAILOR Holding Aktie – Lifestyle an der Börse

Die TOM TAILOR Holding Aktie ist ein Anteilspapier eines Unternehmens, das weltweit im Bereich der Mode tätig ist. Die Aufgabe der Holding ist es nicht, neue Trends zu setzen, sondern diese aufzugreifen und mit einer hohen Quantität umzusetzen. Damit ist ein weitaus niedrigeres Absatzrisiko verbunden, als wenn sie sich als Trendsetter verstünden.

Der Fashion-Follower TOM TAILOR verfügt dabei über mehrere Produktlinien wie etwa Men Casual, Women Casual, Denim Male und Denim Female sowie Kids & Minis. Für jede einzelne dieser Linien entwickelt und verkauft man jährlich zwölf Kollektionen. Als Vertriebswege nutzt der Konzern sowohl den Groß- als auch den Einzelhandel, wobei er eigene und Franchise-Stores besitzt. Darüber hinaus bietet TOM TAILOR die Produkte auch in Multi-Label-Shops an.

Zu den Kernmärkten von TOM TAILOR zählen in erster Linie Frankreich, Deutschland, Österreich, die Beneluxstaaten und die Schweiz. Seit Mitte 2012 spricht das Lifestyle-Unternehmen mit der Übernahme des Herstellers Bonita erstmalig auch die Käuferschicht zwischen 40 und 60 Jahren an. Darüber hinaus eröffnete man die ersten Onlineshops in Russland. Im März 2010 platzierte das Unternehmen zum ersten Mal seine Aktie an der Frankfurter Börse.

Die Historie des Unternehmens

Gegründet wurde die TOM TAILOR AG bereits 1962 in Hamburg. Einer der Gründer war der damals gerade 20 Jahre alte Uwe Schröder, der noch heute den Vorsitz im Aufsichtsrat der Holding hat.

Anfangs vertrieb die junge AG Frotteetüchern aus Indien, die man in einem Frankfurter Gefängnis verpacken ließ. Schnell kamen Hemden aus Hongkong und Cordhosen aus China hinzu, wobei von letzteren lediglich der Stoff in Asien eingekauft wurde, und die Weiterverarbeitung in Deutschland erfolgte.

1979 entstand aus dem Handelsunternehmen TOM TAILOR, das Label TOM TAILOR. Zunächst stand die Herrenmode im Fokus, bis im Jahr 1996 erst die Kinder- und 1999 die Damenmode hinzukamen. Weitere Expansionen folgten und am 26. März 2010 ging die erste TOM TAILOR Aktie an die Börse. 2012 übernahm man die Modelinie Bonita.

TOM TAILOR in Zahlen

TOM TAILOR betreibt aktuell 248 Einzelhandelsgeschäfte (2007 waren es lediglich 29) und zusätzliche 155 Läden kommen durch Franchise hinzu. Des Weiteren wird die Marke in 1.800 Shop-in-Shop Niederlassungen vertrieben.

Inzwischen hat das Label in über 35 Ländern an 5.850 Standorten eine Marktpräsenz erreicht. Die Zahl der Beschäftigten ist seit 2012 von 3.475 auf 6.883 (Stand 2016) gestiegen. Der Gesamtumsatz liegt bei 968,5 Millionen Euro.

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.