MenüMenü

Rohstoffaktien und ihre Besonderheiten

Rohstoffaktien besitzen einen gewissen spekulativen Charakter. Sie können trotzdem eine interessante Anlageform gegenüber anderen Investments sein. Was müssen Sie als Privatanleger beim Kauf von Rohstoffaktien beachten?

Rohstoffaktien sind Aktien von einem Unternehmen, das sich primär mit der Suche und Entdeckung von Rohstoffquellen, mit dem Abbau und der Produktion von Rohstoffen beschäftigt. (Explorations-Unternehmen) Bei Rohstoffen handelt es sich um natürliche Ressourcen, die unterteilt werden in

  • Energierohstoffe: Erdgas, Kohle und Erdöl
  • Metallrohstoffe: Edelmetalle wie Palladium, Platin, Silber und Gold sowie sonstige Industriemetalle wie Aluminium, Zink, Zinn und Stahl als Produkt von Eisen.
  • Agrarrohstoffe: Getreide, Gemüse- und Obstpflanzen, Ölpflanzen wie Raps, sowie Zucker, Kaffee, Kakao und Baumwolle

Rohstoffaktien als eine mögliche Anlageform

Da Rohstoffe einen großen Raum im Handel an den Warenterminbörsen einnehmen, fragt sich mancher Anleger: Wie soll ich am besten in Rohstoffe investieren? Ein mögliches Investment sind Rohstoffaktien. Sie finden immer größeres Interesse, da der Handel mit Rohstoffen mittlerweile ein Drittel des Welthandels umfasst. Die Kursentwicklungen von Rohstoffaktien beispielsweise von Agrarrohstoffen, Energieträgern und Edelmetallen unterliegen anderen Einflussfaktoren und Gesetzmäßigkeiten als normale Aktien.

Noch in den 1990er Jahren war es institutionellen Anlegern vorbehalten, mit Rohstoffaktien zu handeln. Anders als Rohstoffaktien berechtigen Derivate, beispielsweise Zertifikate und Optionsscheine, nicht zum Bezug von Zinsen. Dies gilt gleichermaßen für Dividenden und andere regelmäßige Erträge. Bei Derivaten wird ausschließlich das Recht zum Besitz von Rohstoffen in einer bestimmten Menge, zu einem bestimmten Zeitpunkt und zu einem bestimmten Preis erworben.

Rohstoffaktien und ihre Besonderheiten

Die Investition in Rohstoffaktien setzt gute Kenntnisse des Rohstoffmarktes voraus. Investments lohnen sich dann, wenn mit steigenden Rohstoffpreisen gerechnet werden kann. Gewinn und Verlust bei normalen Aktien sind unter anderem abhängig vom langfristigen Potenzial eines Unternehmens.

Wer in Rohstoffaktien investiert, ist als Anleger mehr auf die Momententwicklung eines Rohstoffes angewiesen. Der wesentliche Faktor für die Preisbildung bei Rohstoffen ist das aktuelle Verhältnis von Angebot und Nachfrage. Langfristige Entwicklungen auf dem Rohstoffmarkt sind deshalb schwer vorhersehbar.

Rohstoffe: Das wird der nächste BoommarktDem schwarzen Gold gehört nicht mehr die Zukunft, denn den zukünftigen Boommarkt finden Sie woanders.  › mehr lesen

Darüber hinaus sind Rohstoffaktien mit besonderen Risiken behaftet. Dazu gehören unter anderem der wahre Wert der Mine und des Rohstoff-Unternehmens. Einschließlich der Qualitäten des Managements. Entscheidend für die Preisentwicklung von Rohstoffaktien sind mögliche Unfälle, der Einfluss der politischen Verhältnisse in den Fördergebieten sowie durch die fortschreitende Klimaänderung bedingte Naturkatastrophen wie Überschwemmungen, Dürreperioden oder gewaltige Stürme.

Trotz dieser spezifischen Besonderheiten von Rohstoffaktien, ihrer Risiken und Komplexität, gehören sie zu den interessanten Geldanlagen. Grundsätzlich entwickeln sich Rohstoffpreise anders als der Aktien- und Rentenmarkt. Wer in Rohstoffaktien investiert, kann sich auf diese Weise gegen mögliche Krisen absichern.

Vor- und Nachteile von Rohstoffaktien

Gegenüber Direkt-Investments hat die Investition in Aktien für Rohstoffe gewisse Vorteile für Privatanleger. Befindet sich der Aktienmarkt in einer starken Phase, zeigen Aktien für Rohstoffe eine zumeist bessere Performance als die eigentlichen Rohstoffnotierungen. Von entscheidender Bedeutung ist die Qualität des Firmenmanagements und der Fondsmanager, deren Entscheidungen maßgeblich sind für die Gewinnsteigerung.

Leider ist das Investment von Rohstoffen ein guter Nährboden für kriminelle Firmeninhaber. Deshalb ist es bei Aktien für Rohstoffe von wesentlicher Bedeutung, auf deren Auswahl und seriöse Unternehmen zu achten. Wer mit Rohstoffaktien ausländischer Unternehmen spekuliert, sollte sich zudem vorab über die politischen Verhältnisse des jeweiligen Landes informieren.

Die Investition in Rohstoffaktien birgt hervorragende Profitchancen, aber auch Gefahren für finanzielle Abstürze. Wer auf finanzielle Sicherheit setzt, sollte nicht ausschließlich Rohstoffaktien in seinem Portfolio haben, sondern nach Branchen und weiteren Auswahlkriterien streuen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

 


Gratis Aktion - testen Sie unser Buch

Die wichtigsten Geheimnisse und Grundlagen erfolgreicher Krypto-Trader.

Nur für kurze Zeit verschenken wir die Bibel des Krypto-Tradings. Verraten Sie uns wie Ihnen das Buch gefallen hat?

Aus diesem Grund möchte ich Ihnen ein Buch zuschicken, wenn es Ihnen recht ist?! Darin fnden Sie alles was Sie wissen müssen, kompakt und leicht verständlich zusammengefasst!

Einfach HIER klicken und Ihr persönliches GRATIS*-Exemplar kann schon morgen bei Ihnen sein!

*zzgl. 4,95 Euro Versand- und Bearbeitungsgebühr, Angebot nicht in Österreich verfügbar


© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Investor Logo
Investor Verlag

Das Team von Investor-Verlag.de informiert Sie fundiert über die aktuellen Entwicklungen auf den weltweiten Finanzmärkten - egal ob über Aktien, Devisen oder Rohstoffe.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Investor Verlag. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz