MenüMenü

Wirtschaftstheorien Teil 25: Keynes Scheitern an der Stagflation

Fahren wir mit unserer Wirtschaftstheorien-Reihe weiter fort. Noch immer beschäftigen wir uns mit dem großen John Maynard Keynes. Genauer gesagt, setzen wir uns aktuell mit Keynes’ Gedanken zur Inflation auseinander.

In der letzten Ausgabe hatte ich Ihnen geschrieben, dass für Keynes ein wichtiger Zusammenhang zwischen Arbeitslosigkeit und Inflation besteht. Eine Darstellung dieses Zusammenhangs gelang dem Ökonom Alban Phillips 1958 mit der nach ihm benannten Phillips-Kurve.

Die dahinter stehende Aussage ist vereinfacht: Je stärker die Arbeitslosigkeit steigt, desto tiefer sinkt die Inflationsrate.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
miriam-kraus3
Miriam Kraus

Miriam Kraus ist eine freiberufliche Finanzanalystin, deren besondere Kennzeichen die hartnäckige Recherche und ein Gespür für wesentliche Aspekte sind.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz