MenüMenü

Performance-Index und Kurs-Index: Einfach erklärt!

Letzte Woche versprach ich Ihnen folgende börsenrelevante Punkte zu erläutern:

  • Den Unterschied zwischen KURS-Index und PERFORMANCE-Index
  • Zwei sinnvolle, langfristige Vorgehensweisen für Investitionen in den S&P 500
  • Interessante Werte aus dem S&P 500 und deren Kurs-Entwicklung (durchschnittliche Jahresrenditen)

Fangen wir mit dem einfachsten an. Und genau dieses Einfache wird tagtäglich im World Wild (!) Web falsch dargestellt.

Ich rede vom Kurs– und Performance-Index.

Die meisten wichtigen weltweiten Indizes werden als Kurs-Indizes berechnet und veröffentlicht; wie zum Beispiel der Dow Jones Industrials (und seine Freunde der Dow Jones Transportation oder auch der Dow Jones … ), der marktbreite S&P 500 oder auch der Nikkei.

Der DAX allerdings wird als Performance-Index berechnet.

Kurz zur Erklärung: Bei einem Performance-Index wird davon ausgegangen, dass die ausgeschütteten Dividenden (der Einzelwerte aus dem Index) wieder in den Index investiert werden.

In einem Kurs-Index werden auch die Dividenden-Abschläge der Einzelwerte berücksichtigt. Einfacher ausgedrückt: Der Index wird so abgebildet, wie die Aktien an der Börse gerade stehen… die Dividende wird einfach herausgerechnet (wie bei der Aktie selbst ja auch).

Zur Veranschaulichung hier der Dax als PI (wie Sie ihn alle kennen) im Vergleich zum Dax als KI.

Dax: PI contra KI

Wie gesagt, im PI werden die Dividenden der einzelnen Dax-Werte re-investiert. Im KI werden die Dividenden nicht berücksichtigt; es zählt „nur“ der Kurs der einzelnen Dax-Werte.

Damit liegt der PI (aktuell bei etwa 10.400 Punkten) höher als der KI (aktuell bei etwa 5.050 Punkten).

Alles klaro? Falls nicht:

Eine kurze Erklärung am Beispiel einer Aktie.

Angenommen, eine Aktie steht genau bei 100 Euro. Sie kaufen 152 davon. Wert: 15.200 Euro. Der Kurs bewegt sich danach an diesem Tag nicht mehr und schließt bei ebenfalls 100 Euro.

Weiterhin angenommen, dass direkt am nächsten Tag die Dividende fällig wird, sagen wir mit einer Dividenden-Rendite von 5 Prozent. Sie erhalten also

(100 Euro mal 5% Dividendenrendite) mal 152 =

5 Euro mal 152 = 760 Euro

So weit so gut. Sie haben 760 Euro erhalten.

Der Kurs wird an diesem ex-Dividende-Tag natürlich gleichzeitig um 5 Prozent verringert. Er steht also dann „automatisch“ bei 95 Euro (Kurs von 100 Euro minus 5 Euro Dividende).

Nur der Vollständigkeit halber: Damit bleibt der ursprüngliche Wert Ihres Aktienpakets (15.200 Euro) natürlich gleich. Sie erhalten 760 Euro, aber gleichzeitig sinkt der Kurs-Wert Ihres Depots um diese 760 Euro (die 152 Wertpapiere sind dann kurstechnisch insgesamt eben nicht mehr 15.200 Euro wert, sondern logischerweise 14.400 Euro … überprüfen wir das: 152 Aktien mal Kurs 95 Euro = 14.400 … passt! 15.200 minus 760 Euro = 14.440 Euro …)

Weiter im Text, gleich ist es geschafft!

Sagen wir ausnahmsweise, der Kurs verändert sich dann nicht und bleibt kurz mal bei 95 Euro stehen, damit ich das Beispiel zu Ende führen kann.

Also, Sie haben 760 Euro Dividende erhalten und der Kurs steht nach der Ausschüttung bei 95 Euro.

Jetzt nehmen Sie diese gerade erhaltenen 760 Euro und kaufen weitere Wertpapiere (desselben Unternehmens natürlich!) zum Kurs von 95 Euro.

Und, na so was, sie erhalten genau 8 Aktien zu dem Kurs von 95 Euro für Ihre 760 Euro.

Grafik: Langfristige Trendentwicklung

Value Investing: Wie geht es bei Warren Buffett 2015 weiter?Das Jahr 2014 war sicherlich für Warren Buffett und seine Holding Berkshire Hathaway kein schlechtes. Der Aktienkurs von Berkshire stieg von $118.34 auf $150.15. Dies entspricht einer Zunahme von rund… › mehr lesen

760 Euro geteilt durch 95 Euro (Kurs) = 8.

Damit haben Sie also jetzt 160 Aktien (152 ursprüngliche plus 8 neue) im Depot. Wert:

160 mal 95 Euro = 15.200

So, Sie haben es erraten. Das wäre (so ungefähr) das Vorgehen bei einem Performance-Index.

Sie re-investieren sofort die vereinnahmte Dividende und haben damit eben mehr Wertpapiere im Depot. Der Wert ändert sich erstmal natürlich nicht, da der Kurs ja entsprechend der Dividenden-Ausschüttung gesunken ist.

Und was ist dann die Kurs-Index-Variante?

Ganz einfach, die Dividende wird nicht berücksichtigt (die können Sie dann in Gold anlegen, verschenken oder sonst wie nützlich verwenden).

Schließlich:

Der Wert Ihres Aktienpaketes ist zu diesem Zeitpunkt:

Performance-Variante: 15.200 (wie oben berechnet: 160 mal 95 Euro)

Kurs-Variante: 14.440 (auch oben berechnet: 152 mal 95 Euro)

Damit erklärt sich logischerweise, weshalb der Performance-Index (wesentlich) höher steht als der Kurs-Index.

Beim Dax ist das natürlich alles etwas komplexer, aber im Prinzip dasselbe.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Firley neu
Tom Firley

Tom Firley hat in Rosenheim Betriebswirtschaftslehre studiert und arbeitet seit Anfang 2006 für den Investor Verlag. Der Börsenprofi kann nunmehr auf 22 Jahre Börsenerfahrung zurückschauen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Tom Firley. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz