MenüMenü
Aktuelles

Die Regeln der Paula Strategie

Warum eigentlich Paula-Strategie?

PAULA bedeutet:

Permanent
Analysieren
Und
Langfristig
Anlegen
-Strategie

Paula Strategie: Regeln

1. Regel:

Die Ein- und Ausstiegssignale stellen keine konkreten Kauf- und Verkauf-Empfehlungen dar. Die Darstellung (jeweils montags) gilt ausschließlich als Orientierungs-Service für Dax-Einzelwerte. Ziel des Systems ist lediglich auszuloten, ob mit einem relativ einfachen System langfristig die Index-Performance geschlagen werden kann.

Bemerkung von Tom Firley: Wie Sie wissen, können in einem seriösen kostenlosen Newsletter keine ganz konkreten Kauf- und Verkaufsempfehlungen ausgesprochen werden. Nutzen Sie die Darstellungen als Entscheidungs-Hilfe und nicht als Entscheidungs-Grundlage. Wichtiger als der Erfolg des Systems ist meiner Meinung nach die Kommentierung der erfolgreichen Signale (auch und insb. der Fehlsignale) und die ständige Verbesserung des – wie gesagt – einfachen Systems.

2. Regel:

Einstiegssignale werden nach folgenden Kriterien generiert:
a) Kurs schneidet 256-Tage-GD nach oben oder
b) Wochen-MACD generiert Kaufsignal.
c) Kombination Trendlinien / Widerstand PLUS 256-Tage-GD ODER Wochen-MACD

Kriterium c) ist natürlich subjektiv belastet. Das bedeutet, dass ich in besonderen Fällen etwas Charttechnik auspacken muss. Und wie Sie wissen, ist Charttechnik keine exakte Wissenschaft (wer das Gegenteil behauptet, ist kein Charttechniker), sondern eher eine Anwendungshilfe. Nicht umsonst heißt es: 10 Charttechniker – 10 Meinungen. Um die Paula-Strategie nicht zu verwässern, werde ich im Laufe der Zeit aber auch hier geeignete Regularien aufstellen.

3. Regel:

Austiegssignale werden nach folgenden Kriterien generiert: Hier kommt die einfache Firleysche Trailing-Stopp-Strategie zum Einsatz. Das bedeutet: Der mentale Stopp wird mindestens 10% unter dem aktuellen Einstiegskurs platziert, nach Möglichkeit etwas unter einer vorläufigen wichtigen Unterstützung. Dieser Stopp wird nach Erreichen eines vorläufigen neuen Hochs konsequent nachgezogen.

4. Regel: Berechnungen

Die Paula-Strategie startet mit Dax-Aktien. Käufe bei Dax-Einzelaktien werden in der Regel mit 1.000 Punkten (oder Euro) in die Betrachtung aufgenommen. Je nach Marktlage kann dieser Kauf auch gesplittet werden (erste Tranche zu 500 Euro, ggf. zweite Tranche zu einem etwas späteren Zeitpunkt).

Beispiel: Sollte ein Signal ein Signal für eine Aktie erfolgen, wird diese mit ca. 1.000 Euro (je nach sinnvoller Stückzahl der Aktien) in das virtuelle Musterdepot eingebucht und umgehend ein Stopp-Kurs angegeben.

 

  • Dax
9.935,84
+119,87 +1,21 %
Tops
HeidelbergCement AG
38,56 € +3,68 %
Merck KGaA
93,26 € +3,54 %
ProSiebenSat.1 Media SE
7,11 € +3,43 %
Linde AG O.N. Z.Umt.
223,50 € +2,64 %
Wirecard AG
102,90 € +2,04 %
Flops
Uniper SE NA O.N.
22,61 € -4,33 %
Commerzbank AG
3,26 € -3,99 %
MTU Aero Engines NA O.N.
131,70 € -3,45 %
K+S AG
5,22 € -3,22 %
Infineon Technologies AG
13,15 € -3,03 %

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.