MenüMenü

Strategie: Trading mit Dividenden

Es gibt einige Aktien oft mit einer hohen Dividendenrendite von 4 % oder mehr, die über Jahre hinweg zuverlässig bestimmte Kursmuster aufweisen. Sie können den Kursverlauf dann durch verschiedene Strategien für Ihre Gewinne ausnutzen.

Die Abstauber-Strategie

Sie steigen gleich in der Früh am Tag nach der Hauptversammlung ein, in die „ex-Dividende“. Ein Beispiel: Im Jahr 2004 ging es bei den Ahlers-Vorzügen am Tag nach der Hauptversammlung, also am Ex-Tag mit Dividendenabschlag, deutlich nach oben.

Zwar eröffnete die Aktie wie erwartet mit einem Minus etwa in Höhe des Dividendeabschlags von 0,95 €, doch dann ging der Kurs im Laufe des Tages wieder hoch. Die Aktie machte bis zum Börsenschluss 0,54 € von 0,95 € Dividendenabschlag wett und legte so gegenüber dem Eröffnungskurs um rund 4,1 % zu. Zwei Tage später lag der Kurs noch einmal um 2 % höher.

Gibt es beispielsweise eine hohe Ausschüttung von 5, 6 oder gar 7 % wie bei den Ahlers VZ, sinkt am Ex-Tag der Kurs theoretisch um diesen Betrag. Doch mit dem niedrigeren Kurs verbessern sich die Bewertungskennziffern:

Sinkt beispielsweise der Kurs nach einer Dividendenzahlung von 7 % um 7 %, fällt gleichzeitig auch das ausgewiesene bzw. erwartete Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Damit wird die Aktie nicht nur optisch über den Aktienkurs billiger, sondern auch über die Bewertungskennziffern.

Stimmt die Unternehmensstory nach wie vor und sind die Wachstumsaussichten intakt, ist die Aktie auf diesem niedrigeren Niveau für viele Anleger wieder eine Kaufgelegenheit. Sie steigen ein, der Kurs zieht wieder an.

Die Abstauber-Strategie funktionierte in den letzten zehn Jahren fast immer. Wer in der Ex-Dividende eingestiegen ist, konnte zwischen 1996 und 2004 in fünf Jahren den Dividendenabschlag schnell wieder mit einem Kursplus ausgleichen.

2004 dauerte es nur zwei Monate. Sie konnten ein Plus von 8,1% einfach so nebenbei mitnehmen. Zwei Mal dauerte es etwas länger. 2001 und 2002 dauerte es zehn bzw. 30 Monate, bis der Abschlag aufgeholt war.

Trotzdem lag die Rendite insgesamt im Durchschnitt bei der Abstauber-Strategie bei 5,3 %, und das bei einer durchschnittlichen Investitionszeit von weniger als sechs Monaten. Die Jahresperformance liegt damit bei 10 %.

Die Dividendenjäger-Strategie

Sie kaufen eine Aktie wenige Wochen oder Monate vor der Hauptversammlung und verkaufen den Titel spätestens am Tag der Hauptversammlung, also noch vor der Dividendenzahlung. Die Dividendenjäger-Strategie verspricht in 9 von 10 Jahren satte Gewinne.

Gründe für die Attraktivität der Dividendenjäger-Strategie:

  1. Viele Anleger legen Wert auf eine schöne Ausschüttung. Sie sind als Dividendenjäger ständig auf der Suche nach attraktiven Dividendenrenditen und kaufen eine Aktie vor der Ausschüttung.
  2. Einige Wochen oder Monate vor der Dividendenzahlung bzw. dem Beginn der Dividendensaison beginnen viele Anlegermagazine, Börsendienste und Tageszeitungen damit, attraktive Dividendenwerte in Rankings darzustellen und einzelne Firmen zu besprechen. Das bringt Publicity für die dividendenstarken Firmen – und Käufer für ihre Aktien.

Die Kombinations-Strategie

Die Kombinations-Strategie vereint die Dividendenjäger- mit der Abstauber-Strategie. Sie kaufen eine Aktie wenige Wochen oder Monate vor der Hauptversammlung, verkaufen den Titel jedoch nicht vor der Dividendenzahlung. Vielmehr bleiben Sie investiert, nehmen die Dividende mit und warten, bis der Dividendenabschlag wieder aufgeholt wird.

Sowohl die Dividendenjäger- als auch die Abstauber-Strategie brachten in den letzten zehn Jahren schöne Gewinne. Noch besser läuft es mit der Kombination beider Varianten.

Erneut das Beispiel: Der durchschnittliche Gewinn dieser Dividendenstrategie lag bei den Ahlers-VZ im Durchschnitt in den letzten zehn Jahren bei rund 21 % pro Jahr. Und das bei einer Haltedauer von durchschnittlich knapp zehn Monaten. Das Plus, bezogen auf die Investitionsdauer, lag sogar bei 25 % pro Jahr.

5 % Dividendenrendite und ausreichend Umsatz

Die Ahlers-VZ sind nur ein Beispiel, mit dem Sie in der Vergangenheit immer wieder mit Kauf einige Zeit vor dem Ex-Tag und Verkauf kurz vor dem Dividendenabschlag gut verdient hätten. Es gibt in Deutschland viele Aktien, mit denen das funktioniert. Interessant sind hier Werte mit hoher Dividendenrendite von 4 oder 5 % und mehr im Jahr.

Achten Sie wie bei allen Dividendenstrategien darauf, dass in der Aktie auch genug Umsatz ist, sodass Sie ohne größere Kursausschläge kaufen bzw. wieder verkaufen können.

 


Jetzt gratis Buch bestellen

Nur für kurze Zeit !

Der Investor-Verlag schenkt Ihnen das brandneue Buch "Reich mit Kryptowährungen".


Erfahren Sie wie Sie:

  • große Gewinne erzielen
  • Verluste vermeiden
  • von den Profis lernen



Zur Gratis-Aktion "Reich mit Kryptowährungen"


© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten