MenüMenü

Drillisch Aktie

Drillisch-Aktie fällt weiter
von Investor Verlag

Die Drillisch-Aktie fiel nach wie vor und musste am vorherigen Handelstag aufs Neue Verluste verzeichnen. Die Aktie des Telekommunikationsspezialisten notierte zum Börsenende am Freitag bei einem Kurs von 21,35 €, ein Verlust von 0,79 % relativ zum Vortag. Am 6. Januar konnte die Drillisch-Aktie das 7-Tagehoch von 21,82 € erzielen.

Börse
© Adobe Stock - RioPatuca Imagesg
Teilen:
20,31 €
0,04 €0,20 %
  • ISIN: DE0005545503
  • WKN: 554550
Chart

Im Tagesverlauf schwankte der Anteilschein von Drillisch am vorigen Handelstag im Bereich zwischen 21,14 € und 21,63 €. Der Telekommunikationsspezialist verbuchte im Laufe des Tages ein Minus von 1,29 %. Der aktuelle Kurswert berechnet sich auf 21,16 € (Stand: 11.01.21, 17:35) (-0,89 %).

Drillisch-Aktie in diesem Monat

Im Monatsvergleich fällt der Preis der Aktie von Drillisch deutlich. Die Differenz zum Monatshoch von 21,82 € ist um 3,02 % merklich größer geworden.

Drillisch-Aktie seit dem ersten Januar

Anfang des Monats notierte die Drillisch-Aktie mit 21,82 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu nicht sonderlich verschlechtert. Das Wertpapier des Telekommunikationskonzerns hat seit dem Allzeithoch von 72,05 € im Januar 2018 in der Zwischenzeit 70,63 % an Wert verloren.

Generell lässt sich zusammenfassen, dass der Freitag ein schlechter Tag für die Telekommunikationsbranche war. Der Verluste machende Anteil der Papiere hatte überwogen. Einer der Konkurrenten – Freenet AG – befand sich bei Handelsschluss mit einem Minus von 1,43 % ebenfalls in den roten Zahlen. Die Freenet-AG-Aktie notierte zum Handelsende am vorangegangenen Handelstag mit 17,26 €. Sie schloss damit 1,65 % tiefer als ihr Höchstwert von 17,55 €.

Drillisch-Aktie aus internationaler Sicht

Bei der internationalen Konkurrenz geht es ebenfalls nach unten. Bei Telefonica gab es am vorigen Handelstag keinen Anlass zur Freude. Das Papier von Telefonica fiel bis zum Abend um 1,21 % auf 3,52 €.

TecDAX höher um 1,32 %

Das Minus des Telekommunikationssektors hatte keine negativen Auswirkungen auf den TecDAX. Dieser konnte sogar 1,32 % zulegen. Der TecDAX gewann am vorangegangenen Börsentag 43 Punkte hinzu. Das Tageshoch hatte er bei 3.306 Zählern erreicht, womit es um zwölf Einheiten verfehlt wurde.

Merck-Aktie verliert minimalNachdem es in den vergangenen Tagen nicht so gut für die Merck-Aktie aussah, konnte sie im Laufe des letzten Handelstages doch einen Gewinn von 0,71 % einnehmen. Verglichen mit dem Vortageskurs… › mehr lesen

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten