MenüMenü

Der Ölpreis sieht jetzt hochinteressant aus

Herzlich Willkommen zu Mick Knauff Daily zur Wochenmitte und wir wollen auch gleich mal auf die Märkte schauen, nachdem US-Präsident Donald Trump gestern nun tatsächlich aus den alten Atomkraft-Verträgen ausgestiegen ist. Das heißt für uns im Klartext, dass wir einen weiteren geopolitischen Krisenherd haben, nämlich den Iran, neben Asien, Handelsstreitigkeiten und dem Protektionismus.

Jedoch stellen wir fest, dass die Märkte heute nicht wirklich darauf reagieren. Die Märkte sind wohl oder übel bereits von einem derartigen Schritt ausgegangen. Der DAX notiert aktuell bei 12.935 Punkten – er liegt mit einem Aufschlag von 0,2% also leicht im Plus. Nachdem der Markt im Februar noch um 14% korrigiert hatte, ist er nun anscheinend auf Erholungskurs. Wir nähern uns im DAX wieder der 13.000-Zähler-Marke. Wenn wir die einmal übersprungen haben, sind wir auch ganz schnell wieder bei unserem alten Jahreshoch bei 13.596 Punkten. Und möglicherweise geht es sogar noch etwas darüber. Abhängig natürlich davon, ob und welche neuen Einschläge wir in der Geopolitik zu erwarten haben.

Warum Sie sich jetzt bitte einmal verstärkt den Ölpreis anschauen sollten, denn hier steckt durchaus eine schöne Spekulation drin, und mehr zu den Zahlen von der Dt. Telekom, Siemens, Henkel und HeidelbergCement, erzähle ich Ihnen jetzt in meinem aktuellen Video.

 

Daimler-Aktie nach wie vor im MinusDie Daimler-Aktie sank weiterhin und musste am Montag wieder Verluste verbuchen. Zum Handelsschluss am Montag notierte die Aktie des Kraftfahrzeugproduzenten bei einem Kurs von 54,60 €, ein Minus von 1,82 % im… › mehr lesen

 

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Mick Knauff 72 04
Mick Knauff

Mick Knauff ist seit mehr als 20 Jahren an der Börse aktiv. Seit mehr als 15 Jahren begleitet er das tägliche Börsengeschehen journalistisch und war am Aufbau mehrerer Börsen-Nachrichtenredaktionen beteiligt.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Mick Knauff. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz