MenüMenü

Die ZEAL Network Aktie in der Langzeitbetrachtung

Im Juni 2017 wurde Zeal Network (vormals Tipp24) wegen zu geringer Marktkapitalisierung aus dem SDAX-Index genommen, dem die Aktie seit 2009 angehörte.

Mit staatlichen Lotterien auf Erfolgskurs

Allein die Existenz der Zeal Network Aktie zeigt den Erfolg staatlicher Lotterien. Seit 1999 bietet das Unternehmen online die Vermittlung staatlicher Lotterien an und verzeichnet ein explosionsartiges Wachstum. Durch Kauf der Aktie beteiligen Sie sich an einem dynamisch international tätigen Unternehmen.

Zeal Network beschäftigt rund 255 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Jahresumsatz von etwa 112 Millionen Euro.

Geschichte der Zeal Network Aktie

Nach der Gründung des Unternehmens Tipp24 im Herbst 1999 nahm das Unternehmen mit seinem Online-Auftritt im Jahr 2000 die Vermittlung von staatlichen Glücksspielen in Deutschland auf. Die Finanzierung des Start-Ups erfolgte mit Risikokapital der Earlybird Venture Capital.

Das Angebot richtete sich zunächst insbesondere an Nutzer des seinerzeit noch jungen Internets und bot die bequeme Lotterieteilnahme über registrierte Kundenkonten an. Bereits zwei Jahre nach der Einführung des Online-Lotterieportals wurde die Gewinnschwelle überschritten. Durch den schnellen Erfolg des Unternehmens kam es bereits 2005 zum Börsengang der Tipp24 Aktie.

Ein Einbruch erfolgte durch das Inkrafttreten des Glücksspiel-Staatsvertrages in Deutschland zum 1. Januar 2008. Tipp24 musste seine Vermittlungstätigkeit einstellen und konnte sein Angebot lediglich für Bestandskunden aufrechterhalten.

Schnelles Handeln des Managements führte zur Verlagerung der geschäftlichen Aktivitäten auf andere, insbesondere ausländische Lotterien. Durch das britische Tochterunternehmen MyLotto24 ermöglichte Tipp24 weiterhin die Teilnahme deutscher Kunden an staatlichen Lotterien. Die Lotterieteilnahme erfolgte nun in Form einer Zweitlotterie über die eigenständige Lotterie des britischen Unternehmens auf der Grundlage der deutschen Gewinnzahlen im Lotto- und Toto-Block.

Mit dem Erlass neuer Glücksspielgesetze in Deutschland konnte das Unternehmen inzwischen über die Tochtergesellschaft Lotto24 erneut in das Lotterie-Vermittlungsgeschäft in Deutschland einsteigen. Die Tipp24 AG verschmolz 2009 mit der Egela Beteiligungsverwaltungs AG und wurde in eine SE umgewandelt. Die Tipp24 Aktie ist seither das Wertpapier einer Europäischen Aktiengesellschaft.

Am 28. Juni 2013 kündigte das Unternehmen an, seinen Sitz von Hamburg nach London zu verlegen, nachdem zuvor die Hauptversammlung mit 97,4-prozentiger Mehrheit der Sitzverlegung zugestimmt hat und das Deutschlandgeschäft bereits als Lotto24 abgespalten wurde. Tipp24 will sich stattdessen auf die Märkte in Großbritannien, Spanien und den USA konzentrieren. Strenge Glücksspielgesetze in Deutschland haben das Unternehmen zu diesem Schritt bewogen. Die Notierung an der Frankfurter Wertpapierbörse soll jedoch erhalten bleiben. Mit der am 7. Februar 2014 erfolgten Eintragung in das englische Handelsregister wurde die Sitzverlegung abgeschlossen.

Im Oktober 2014 wurde bekannt, dass Tipp24 zukünftig als ZEAL Network firmieren möchte. Die Umsetzung wurde auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 19. November 2014 beschlossen.

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.