MenüMenü

Schaltbau Holding O.N

  • 23,20
  • -0,40
  • -1,72 %
  • ISIN: DE0007170300
  • WKN: 717030
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die Schaltbau Holding Aktie in der Langzeitbetrachtung

Die SCHALTBAU Holding Aktie des bayerischen Verkehrsspezialisten legte gleich zu Beginn des Jahres eine starke Performance hin. Das Wertpapier startete mit einem neuen Allzeithoch ins Jahr 2013.

Schon seit vielen Jahren zählt die SCHALTBAU Holding Aktie zu den starken Wertpapieren. Seit Anfang 2009 legte die SCHALTBAU Holding Aktie um sagenhafte 250 Prozent zu; dieser Trend wird sich wohl auch 2013 fortsetzen.

Der Eingang an Aufträgen kletterte von 68,7 Millionen Euro auf 87,7 Millionen Euro, ein Anstieg von 27,7 Prozent. Auch das Auftragsvolumen verzeichnete Zugewinne. Es legte um 8,6 Prozent zu und landet nun bei einem Wert von 372,3 Millionen Euro.

Die Unternehmensprognose für 2013 sieht daher ebenfalls rosig aus. Aktuell geht die SCHALTBAU Holding Aktiengesellschaft von einem Umsatz von 374 Millionen Euro für 2013 aus. Das EBIT im derzeitigen Geschäftsjahr soll bei 32,8 Millionen Euro liegen. Das Konzernergebnis soll sich auf 22,1 Millionen Euro belaufen.

Allein in den zurückliegenden zwölf Monaten kletterte die SCHALTBAU Holding Aktie um 34,94 Prozent. Die aktuelle Bewegung nach oben kündigte ein Ausbruch über einen starken Widerstand im November des letzten Jahres an. Ursache dafür war die Veröffentlichung der Umsatzprognose für 2013. Dieser Aufwärtsbewegung dürfte sich fortsetzen. Anleger der SCHALTBAU Holding Aktie sollten am Ball bleiben. Neueinsteiger sollten die Konsolidierung der Ergebnisse abwarten, bevor sie kaufen.

Langfrist-Chart der Schaltbau Holding Aktie seit 2003

 

SCHALTBAU Holding Aktiengesellschaft: Unternehmen übertrifft die Umsatzerwartungen 2012

Die SCHALTBAU Holding Aktiengesellschaft hat sich auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb qualitativ hochwertiger Bestandteile sowie Systeme für den Bereich Verkehrstechnik und die Investitionsgüterbranche spezialisiert. Überall auf der Welt kommen die fortschrittlichen Produktlösungen jeden Tag zum Einsatz.

Die SCHALTBAU Holding Aktiengesellschaft wurde im Jahr 1929 gegründet. Zur Aktiengesellschaft wandelte sich der Konzern 1992. Nur zwei Jahre später ging die SCHALTBAU Holding Aktiengesellschaft an die Börse.

Die SCHALTBAU Holding Aktie ist an den deutschen Wertpapierbörsen in Stuttgart, Frankfurt am Main und in München gelistet. Unter der Buchstabenkombination SLT wird die SCHALTBAU Holding Aktie auch im elektronischen Handelssystem XETRA im geregelten Markt geführt. Die Aktien der SCHALTBAU Holding Aktiengesellschaft sind zu 79,4 Prozent in Streubesitz.

 

Rosige Aussichten für 2013

Die SCHALTBAU Holding Aktiengesellschaft kann sich nach dem vierten Quartal 2012 über sehr gute Ergebnisse freuen. Der Konzern konnte zur Freude seiner Anleger seine Prognosen in Bezug auf den Umsatz für das Gesamtgeschäftsjahr übertreffen.

Diese Entwicklung sollte sich eindeutig in dem Ergebnis der SCHALTBAU Holding Aktiengesellschaft niederschlagen. Die Performance der SCHALTBAU Holding Aktie hatte die Quartalsbilanz bereits vorweggenommen. Trotz des eindrucksvollen Kursverlaufes ist noch reichlich Luft nach oben.

Nach dem vorläufigen Zahlenwerk konnte die SCHALTBAU Holding Aktiengesellschaft den Umsatz im letzten Vierteljahr des Geschäftsjahres 2012 von 82,0 Millionen Euro auf 96,2 Millionen Euro erhöhen. Damit war das vierte auch gleichzeitig das stärkste Quartal des Konzerns.

Mit Blick auf das gesamte Jahr 2012 erhöhte die SCHALTBAU Holding Aktiengesellschaft ihren Umsatz auf 363,4 Millionen Euro. Das ist eine Steigerung um 14,2 Prozent. Die ursprüngliche Umsatzprognose der SCHALTBAU Holding Aktiengesellschaft prophezeite einen Umsatz von 360 Millionen Euro.

Alle Ergebnisse für das Geschäftsjahr, beziehungsweise das letzte Quartal 2012 liegen noch nicht final vor.

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.