MenüMenü

Mlp SE

  • 5,51
  • +0,05
  • +0,91 %
  • ISIN: DE0006569908
  • WKN: 656990
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die MLP Aktie in der Langzeitbetrachtung

1984 wurde der Finanzkonzern in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Damit legte die MLP Aktiengesellschaft den Grundstein für den Gang an die Börse.

Seit Juni 1988 ist die MLP Aktie an der Wertpapierbörse in Stuttgart gelistet. 2001 wurde die MLP Aktie in den DAX aufgenommen. 2003 verließ die Aktie des Unternehmens den DAX und wurde bis zum 18. Juni 2010 im MDAX und bis zum 20. März 2016 im SDAX gelistet. Anschließend befand sich die MLP-Aktie in keinem Index mehr, bis sie zum 22. März 2017 erneut in den SDAX aufgenommen wurde.

MLP: Aufgabenfelder des Unternehmens

Bei der MLP Aktiengesellschaft handelt es sich um einen unabhängigen Finanzdienstleister. Das renommierte Unternehmen berät und betreut Privat- wie Firmenkunden. Auch institutionelle Investoren zählen zum Kundenstamm des Beratungshauses. Die MLP Aktiengesellschaft unterstützt seine Klienten sowohl in wirtschaftlichen als auch in finanziellen Bereichen.

Der Finanzkonzern hat sich auf die dauerhafte Beratung von Akademikern und anspruchsvoller Kundschaft spezialisiert. Dabei liegt der Beratungsschwerpunkt in den Bereichen Vorsorge, Geldanlage sowie Versicherung, Gesundheit oder Bankangelegenheiten.

Privatkunden, deren Vermögen über der Grenze von fünf Millionen Euro liegt, und institutionellen Klienten bietet der Finanzdienstleister ganzheitliche Serviceleistungen im Bereich Vermögensberatung und Vermögensverwaltung, Ratings und Wirtschaftsprognosen. Dieses Geschäftssegment wird durch ein Tochterunternehmen der Feri-Gruppe sichergestellt.

Die MLP Aktiengesellschaft wurde 1971 in Heidelberg gegründet. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Wiesloch. Dank der Tochter MPL Finanzdienstleistungen AG ist die MLP Aktiengesellschaft auch als Bank- und Kreditinstitut aktiv.

 

MLP Aktien: Ausblick auf 2017

Im abgelaufenen Jahr hat MLP die Grundlage dafür gelegt, dass die Basis der Verwaltungskosten ab dem Jahr 2017 deutlich gegenüber dem Jahr 2015 sinken wird. Auf dieser niedrigeren Kostenbasis fallen 2017 Zusatzaufwendungen für die Umsetzung der neuen Konzernstruktur von rund 9 Millionen Euro an.

Trotz dieser einmaligen Belastungen erwartet MLP ein EBIT von mindestens 36 Millionen Euro. Dies entspricht einem operativen EBIT von mindestens 45 Millionen Euro.

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.