MenüMenü

Deutsche Beteiligungs AG

  • 38,40
  • +0,95
  • +2,47 %
  • ISIN: DE000A1TNUT7
  • WKN: A1TNUT
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart
Aktuelle Deutsche Btlg. News Alle Artikel lesen

17. August 2018, 15:05 Uhr Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie mit 1,48 % Plus

Für die Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie ging der Handelstag positiv aus. Zum Handelsschluss am Donnerstag notierte der Anteilschein des Industriezulieferers bei einem Kurs […]

16. August 2018, 18:20 Uhr Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie sinkt um 1,48 %

In den vergangenen Tagen zeichnete sich eine nicht allzu positive Entwicklung für die Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie ab, heute hingegen konnte das Papier […]

15. August 2018, 16:06 Uhr Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie: 0,79 % tagsüber weitere Verluste

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Deutsche Beteiligungs-AG aussah, musste der Industriezulieferer im Laufe des gestrigen Handelstages […]

Die Deutsche Beteiligungs Aktie in der Langzeitbetrachtung

Als SDax-gelistete Aktie befindet sich die Deutsche Beteiligungs Aktie zu über 77% in Streubesitz. Eine Sperrminorität von 18,12% an der Deutsche Beteiligung Aktie hält seit August 2012 die Rossmann Beteiligungs AG.

Weitere nennenswerte Anteile der Deutsche Beteiligung Aktie besitzen Ricardo Portabella, Norges Bank Investment, The Vanguard Group, Columbia Wanger sowie Dimensional Fund Advisors.

In der Vergangenheit zeichnete sich die Deutsche Beteiligung Aktie durch stabile Kurse aus. Einbrüche verzeichnete die Deutsche Beteiligung Aktie insbesondere in Folge der Dotcom-Blase sowie nach der Bankenkrise im Jahr 2008.

Ihren historischen Höchstwert verzeichnete die Deutsche Beteiligung Aktie im Jahr 2002 mit knapp 45 Euro. Der Tiefstwert lag 2003 bei rund 5 Euro. Seit der Bankenkrise erholt sich der Kurs der Deutsche Beteiligung Aktie und bewegt sich im Juli 2017 um 38 Euro.

Deutsche Beteiligungs Aktie – Beteiligung an zahlreichen Investments

Mit der Deutsche Beteiligungs Aktie erwerben Sie ein Miteigentum an der Deutsche Beteiligungs AG. Dieses Unternehmen widmet sich ausschließlich dem Investment. Die Deutsche Beteiligungs AG ist eine der führenden Private-Equity-Gesellschaften in Deutschland.

Das von den Inhabern der Deutsche Beteiligung Aktie bereitgestellte Kapital investiert das Unternehmen in erfolgreiche Unternehmen unterschiedlicher Wirtschaftszweige und Branchen. Dabei legt die Deutsche Beteiligungs AG besonderen Wert auf Investitionen in Unternehmen, deren Marken und Dienstleistungen sich durch herausragende Positionen auf den jeweiligen Märkten auszeichnen.

Die Beteiligungen beschränken sich nicht auf deutsche Unternehmen, sondern richten sich auf weltweite Märkte. Neben dem eigenen Unternehmenskapital führt die Deutsche Beteiligungs AG auch Investments mit Mitteln durch, die sie über geschlossene Parallelfonds verwaltet.

Im Oktober 2012 umfasst das von der Deutschen Beteiligungs AG investierte Vermögen rund 1,3 Milliarden Euro in etwa 20 verschiedenen Unternehmen. Seit ihrer Gründung hat die Gesellschaft über 300 mittelständische Unternehmen durch Beteiligungen mit Kapital versorgt.

Die Beteiligungen durch das Unternehmen erfolgen in unterschiedlicher Form; unter anderem durch Erwerb von Mehrheitsbeteiligungen im Wege des Management-Buy-Out oder zur Vorbereitung von Börsengängen über offene und stille Minderheitsbeteiligungen. Der Sitz der Deutsche Beteiligungs AG befindet sich in Frankfurt am Main. Am Firmenstandort erwirtschaften über 60 Mitarbeiter eine Bilanzsumme von rund 280 Millionen Euro.

Geschichte der Deutsche Beteiligungs Aktie

Die Gründung der Deutsche Beteiligung erfolgte im Jahr 1965 in der Rechtsform einer GmbH unter dem Namen Deutsche Beteiligungsgesellschaft mbH. Ziel der Unternehmensgründer war die Bereitstellung von Mitteln zur Eigenkapitalfinanzierung für Unternehmen, die nicht an der Börse notiert sind.

Damit folgte die Gesellschaft einer Finanzierungsform, die in Großbritannien und den USA schon seit langem etabliert war. Das Unternehmen bezeichnet sich daher selbst als Pionier des Private Equity in Deutschland. Im Hinblick auf die Einführung des Gesetzes über Unternehmensbeteiligungsgesellschaften wurde im Jahr 1984 die Gründung der Deutsche Beteiligungs AG Unternehmensbeteiligungsgesellschaft sinnvoll.

Die Gründung dieses Unternehmens erfolgte durch die Deutsche Bank in Zusammenarbeit mit dem Bankgeschäft Karl Schmidt. Das neue UBGG regelt seither den indirekten Zugang nicht börsennotierter mittelständischer Unternehmen zum organisierten Kapitalmarkt und schafft gleichzeitig für ein breites Anlegerpublikum die Möglichkeit zu mittelbaren Beteiligungen an mittelständischen Unternehmen durch die Deutsche Beteiligung Aktie.

Nach erfolgter Gründung der Aktiengesellschaft flossen die Kapitalbeteiligungen aus der Ursprungs-GmbH in die neue Unternehmensbeteiligungsgesellschaft. Im Dezember 1985 erfolgte der Börsengang der Deutsche Beteiligungs Aktie. Mit einer Neustrukturierung des Unternehmens im Jahr 1996 wechselte endgültig das Management der Ursprungsgesellschaft in die Aktiengesellschaft.

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.