MenüMenü

Axel Springer SE

  • 73,05
  • -0,05
  • -0,07 %
  • ISIN: DE0005501357
  • WKN: 550135
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die Axel Springer Aktie in der Langzeitbetrachtung

Seit dem Börsengang der Axel Springer Aktie im Jahr 1985 erlebte das Wertpapier eine wechselhafte Entwicklung. Diese ging auch immer mit den neuen wirtschaftlichen Aktivitäten des Unternehmens einher. Der niedrigste Kurs seit Bestehen der Axel Springer Aktie lag bei 14,17 Euro, das bisherige Allzeit-Hoch bei 48,33 Euro.

Im Zeitraum von Januar bis September 2012 bewegte sich die Axel Springer Aktie auf Kursen zwischen 32 und 38 Euro. Rund 40 Prozent der am MDAX gelisteten Axel Springer Aktie befinden sich in Streubesitz.

Die Aktienmehrheit mit 51,5 Prozent hält die Axel Springer Gesellschaft für Publizistik GmbH & Co., an der die Mitglieder der Familie Springer beteiligt sind. Darüber hinaus hält die Witwe des Firmengründers Dr. h. c. Friede Springer ein Aktienpaket von 7 Prozent. Ein weiterer nennenswerter Aktienanteil befindet sich im Privatbesitz des Vorstandsvorsitzenden Dr. Mathias Döpfner.

 

Axel Springer Aktie im Langfrist-Chart

 

Axel Springer Aktie – Beteiligung an einem modernen Multimedia-Unternehmen

Die Axel Springer Aktie ist das Wertpapier eines der größten Verlags– und Medienkonzerne Europas sowie des größten Zeitungsverlags in Deutschland. Neben dem wohl bekanntesten Printmedium des Axel Springer Verlags, der Bild, ist das Unternehmen Herausgeber weiterer Zeitungen, zahlreicher Zeitschriften und digitaler Medien im nationalen und internationalen Raum.

Unter den großen Zeitschriftenverlagen in Deutschland steht die Axel Springer AG an dritter Stelle. Das nach dem Zweiten Weltkrieg als Zeitungsverlag gegründete Unternehmen ist heute ein Multimediaunternehmen. Es hält Beteiligungen an TV- und Hörfunksendern, eigene Online-Portale, Online-Marktplätze und Online-Rubrikenmärkte.

Wenn Sie sich heute für die Axel Springer Aktie entscheiden, beteiligen Sie sich an einem innovativen, zukunftsorientierten Unternehmen.

 

Die Grundlagen der Axel Springer Aktie

Die Grundlagen der heutigen Axel Springer Aktie legte Axel Springer 1945 mit seinem Vater Hinrich Springer, der bereits vor dem Zweiten Weltkrieg als Verleger tätig war.

Erste Veröffentlichungen der Hamburger Axel Springer Verlag GmbH waren regionale Veröffentlichungen. In den Jahren 1946 und 1948 waren die Hörzu und die Constanze die ersten Zeitschriftenveröffentlichungen des Unternehmens. Die erste Tageszeitung des Springer Verlags war im Jahr 1948 das Hamburger Abendblatt.

Die Bild folgte als erste überregionale Tageszeitung im Jahr 1952. Ein Jahr später kaufte das Unternehmen mit der Tageszeitung Die Welt eine weitere überregional erscheinende Tageszeitung. Es folgten Das Neue Blatt und Die Welt am Sonntag. Mit einer Mehrheits-Beteiligung am Berliner Ullstein-Verlag im Jahr 1959 gehören auch die Berliner Tageszeitungen B.Z. und Berliner Morgenpost zum Unternehmen.

In den 1960er und 1970er Jahren übernahm das Unternehmen zahlreiche bekannte Wochenmagazine sowie weitere lokale Tageszeitungen. Neue Fachzeitschriften wurden herausgegeben und das Unternehmen beteiligte sich an weiteren Medien-Gesellschaften.

Heute ist die Bild die auflagenstärkste Tageszeitung Europas. Mehr als 230 Zeitschriften und Zeitungen bringt der Axel Springer Verlag mit Tochterunternehmen in Spanien, Frankreich, Russland und der Schweiz international heraus. Eine Investition in die Axel Springer Aktie ist daher eine Beteiligung an einem international tätigen Unternehmen.

 

Die Axel Springer Aktie wird eingeführt

Die Axel Springer Aktie wurde im Jahr 1970 eingeführt, blieb aber zunächst im Besitz der Familie Springer. Zum Börsengang kam es erst 1985. Damals zog sich Axel Cäsar Springer verstärkt aus dem Geschäft zurück und verkaufte ein Aktienpaket von mehr als 49 Prozent.

Nach dem Tod des Unternehmensgründers im September 1985 übernahm der Medienunternehmer Leo Kirch ein großes Paket der Axel Springer Aktie.

 

Axel Springer Aktie – Beteiligung an einem vielversprechenden Zukunftsmarkt

Die Axel Springer AG reagierte seit jeher schnell auf neue Entwicklungen am Medienmarkt. Daher beteiligte sich das Unternehmen schon frühzeitig an Hörfunk- und Fernsehsendern und gründete eigene TV-Produktionen.

Die Zukunft der Axel Springer Aktie soll durch Beteiligungen am Online-Sektor gesichert werden. In 34 Ländern ist die Axel Springer AG inzwischen als Betreiber von mehr als 160 Online-Angeboten und über 120 Mobilfunk-Apps aktiv.

Die Entwicklung der Axel Springer Aktie ist eine Entwicklung hin zum Wertpapier eines international agierenden Multimedia-Unternehmens.

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.