MenüMenü

Deutsche Post Aktie: Die Post kommt immer häufiger lautlos

Der Name Deutsche Post ist traditionell immer noch in vielen Köpfen verankert, dabei heißt das Unternehmen inzwischen längst „Deutsche Post DHL Group“ und bietet seinen Kunden viel mehr als nur Brief- und Paketdienste an.

Lesen Sie im Weiteren, auf welche Termine Sie bei der Deutsche Post Aktie besonders achten sollten, was Sie aktuell bei der Hauptversammlung als Investor zu erwarten haben und wie der Ausblick für die Deutsche Post-Aktie aussieht.

Das ist bei der Jahreshauptversammlung 2018 zu erwarten

Eingeladen für die Versammlung in Bonn sind die Eigentümer der rund 1,23 Mrd. Aktien. ISIN: DE000555200; WKN: 555200

Die erste Beschlussfassung unter Punkt 2 sieht die Verwendung des Bilanzgewinnes vor. Vorgeschlagen wird dabei die Ausschüttung einer Rekorddividende von 1,15 € pro Aktie, insgesamt eine Summe von 1,4 Mrd. €. Die Gewinnausschüttungsquote des Nettogewinns beträgt somit 51,9% und liegt damit in Mitte der durch die Finanzstrategie der Gesellschaft selber vorgegebenen Spanne von 40 % bis 60 %.

Besonderes Augenmerk wird in der Hauptversammlung auf der Erläuterung einer neuen Systematik für die erfolgsabhängige Bezahlung der Vorstände gelegt. Dieser Punkt nimmt in der Tagesordnung den größten Platz ein. In der aktuell teilweise kontroversen Diskussion über die richtige Höhe von Managervergütungen und Bonuszahlungen geht das Unternehmen somit in die Offensive.

Im Sog der Datenskandale von Facebook & Co. ist auch Fragen an den Vorstand über den Vorwurf der Weitergabe von Adressdaten im letzten Bundestagswahlkampf durch die Deutsche Post zu erwarten.

Die Post bereitet sich auf verschärfte Umweltstandards vor

Neben der voranschreitenden weltweiten Expansion ist die Post in Deutschland Vorreiter in Sachen Elektromobilität. Inzwischen hat das Unternehmen in Eigenregie entwickelte und produzierte StreetScooter Fahrzeuge im Einsatz, deren Zahl ständig wächst. Zusätzlich sind nach eigenen Angaben bereits rund 10.500 E-Bikes und E-Trikes bundesweit im Einsatz. Dadurch macht sich die Post vorzeitig immun gegen mögliche Dieselfahrverbote in Städten und zeigt ökologische Verantwortung.

Mit dem Verkauf der StreetScooter auch an Dritte steigt die Deutsche Post DHL Group inzwischen sogar in den Fahrzeughandel ein. Die Entwicklung dieses neuen Geschäftsbereichs und dessen Zukunftsperspektive dürfte in der Hauptversammlung ebenfalls Beachtung finden.

Erfolgreicher Tarifabschluss wendet Streiks ab

Rechtzeitig vor der Hauptversammlung konnte der Tarifstreit zwischen der Deutschen Post und Ver.di am 10.04.18 gelöst werden. Die Mitglieder der Gewerkschaft stimmten einer Lohnerhöhung in zwei Stufen von 3 % und weiteren 2,1 % zu. Die lange Laufzeit des Abschlusses von 28 Monaten gibt dabei der Post besondere Planungssicherheit.

Resümee

Die Deutsche Post DHL Group will solide weiter wachsen, negative Ereignisse sind aktuell nicht absehbar. Die Prognosen der Analysten erwarten kontinuierliche und stabile Wachstumsraten für Umsatz, Gewinn und Dividendenausschüttungen in den kommenden Jahren.

Die Aktienbewertung sieht im Branchenvergleich günstig aus. Die aktuelle Kursschwäche ist dabei eine gute Einstiegsmöglichkeit in ein solides konservatives Investment.

Diese Stichtage sollten Sie sich merken

Bei der Einschätzung der Perspektiven von Aktien spielt die die Veröffentlichung von neuen Unternehmenszahlen und -nachrichten eine zentrale Rolle. Für die Deutsche Post AG stehen in den nächsten 12 Monaten dabei folgende wichtige Termine auf dem Plan:

  • 24.04.2018: Jahreshauptversammlung 2018
  • 08.05.2018: Konzernzwischenbericht zum 1. Quartal 2018
  • 07.08.2018: Konzernzwischenbericht zum 2. Quartal 2018
  • 06.11.2018: Konzernzwischenbericht zum 3. Quartal 2018
  • 07.03.2019: Geschäftsbericht 2018

 


Jetzt gratis Buch bestellen
Nur für kurze Zeit !
Der Investor-Verlag schenkt Ihnen das brandneue Buch "Reich mit Kryptowährungen".


Erfahren Sie wie Sie:

  • große Gewinne erzielen
  • Verluste vermeiden
  • von den Profis lernen
Zur Gratis-Aktion "Reich mit Kryptowährungen"
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten