MenüMenü

Euro in Schweizer Franken

  • 1,15
  • -0,00
  • -0,07 %
  • ISIN: EU0009654078
  • WKN: 965407
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Wissen über Schweizer Franken (CHF)

Der Schweizer Franken, mit dem internationalen Kürzel CHF, gilt zu Recht als eine der stabilsten Währungen der Welt. Als solche zählt er zu den weltweit sichersten Anlagen. Doch es gibt noch weitere Gründe, weshalb der Kurs des Schweizer Frankens gegenüber USD (USD/CHF) und EUR (EUR/CHF) seit Jahren steigt.

Die Schweizer Festung und ihr Franken (CHF)

Die Schweiz, als einzige plebiszitäre Demokratie der Welt, mit ihrer Neutralität und ihrer seit mehr als 150 Jahren konfliktfreien Existenz innerhalb Europas, gilt nicht umsonst als Sicherer Hafen für Geldanlagen. Dazu trägt natürlich auch das Ansehen des Schweizer Finanzplatzes bei. Doch das ist längst nicht alles.

Während in Deutschland seit 1871 insgesamt 7 Währungsreformen durchgeführt worden sind, besteht der Schweizer Franken bereits seit 1803 (Währungshoheit: Kantone) bzw. 1850 offiziell unter der Währungshoheit des Eidgenössischen Bundes und hat sich so das Profil einer stabilen und dauerhaften Währung verdient.

Hinzu kommt, dass die Schweiz traditionell eine starke Affinität zum Gold beweist. So hielt die Schweiz noch bis ins Jahr 1936 eine Goldparität aufrecht und gilt seit langem als ein Land mit hohen Goldreserven. Sogar heute und obwohl seit Beginn des Jahrtausends ein Teil der Goldbestände verkauft wurde, weist die Schweiz mit 134 Gramm noch immer die weltweit höchsten Goldreserven pro Kopf auf.

CHF auf einen Blick:

Währung:Schweizer Franken
ISO-Code:CHF
Anteil am täglichen weltweiten Gesamthandelsumsatz im Devisenmarkt: 6,4% (2010)
Währungsgebiet:Schweiz, Liechtenstein, Campione d’Italia (I), (Büsingen am Hochrhein (D), als Handelswährung)
Unterteilung:1 Sfr. (Fr.) ~ 100 Rappen (Rp.)
Umlaufmünzen:5, 10, 20 Rappen; ½, 1, 2, 5 Franken
Banknoten:10, 20, 50, 100, 200, 1.000 Franken
Notenbank:Schweizer Nationalbank (SNB)
Leitzins:Diskontsatz

Der Schweizer Franken (CHF) und seine steigende Kaufkraft

Natürlich hat auch der Schweizer Franken seit 1971, also mit Beginn des Fiat-Money-Systems an Kaufkraft verloren – jedoch im weltweiten Vergleich deutlich weniger als alle übrigen Währungen. Tatsächlich steigt die Kaufkraft des Schweizer Franken seit Beginn des Jahrtausends wieder an.

Kaufkraftparität pro USD in CHF für das gesamte Bruttoinlandsprodukt

Quelle der Daten: OECD

Erklärung: Anhand dieses Diagramms können Sie sehen, wie viel ein bestimmter Warenkorb mit identischem Nutzen (als Teil des BIP) in einem bestimmten Jahr gekostet hat. Im Jahr 2001 kostete dieser Warenkorb 100 USD, in der Schweiz kostete dieser Warenkorb 183,99 CHF. Im Jahr 2009 kostete ein Warenkorb in der Schweiz 151,04 CHF gegenüber 100 USD für einen Warenkorb in den USA.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang nicht der absolute Wert, sondern nur die Tendenz. Denn aus dieser lässt sich ableiten, dass der CHF gegenüber dem USD seit 2001 an Kaufkraft gewonnen hat. Während man in 2001 noch knapp 184 CHF für einen Warenkorb aufwenden musste, waren es 2010 nur noch 151 CHF.

Eine ähnliche Entwicklung zeigt sich beim Währungspaar EUR/CHF. Während man in 1999 für einen bestimmten Warenkorb 1 EUR in der EU oder 2,16 CHF in der Schweiz aufwenden musste, waren es in 2009 1 EUR in der EU27 aber nur noch 2,03 CHF in der Schweiz. (Quelle der Daten: BfS, Eurostat).

(Hinweis: Diese Daten sind nicht dazu gedacht, eine Aussage über die Wechselkurse EUR/CHF zu stellen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang nur die Tendenz. Im Falle der Eurostat-Daten handelt es sich um Daten welche die gesamte EU27 betreffen.) Mit anderen Worten: die Kaufkraft des Schweizer Franken steigt seit Jahren an und bietet somit auch eine Erklärung dafür, dass der CHF Kurs gerade gegenüber USD seit Jahren aufwertet.

Mit anderen Worten: die Kaufkraft des Schweizer Franken steigt seit Jahren an und bietet somit auch eine Erklärung dafür, dass der CHF Kurs gerade gegenüber USD seit Jahren aufwertet.

Schweizer Franken Kurs steigt seit Jahren

USD/CHF seit 1984

Chart USD/CHF langfristig

EUR/CHF – Festlegung einer Untergrenze

Nach monatelanger extrem dynamischer Aufwertung legte die SNB im September 2011 eine feste Untergrenze bei 1,20 im Wechselkursverhältnis EUR/CHF fest. Damit stemmt sie sich einerseits gegen deflationäre Tendenzen, schützt aber vor allem die Schweizer Wirtschaft. Die folgende Abwertungstendenz des CHF gegenüber EUR steht hierbei allerdings der wachsenden Unsicherheit bezüglich der Zukunft der europäischen Einheitswährung gegenüber.

Die kontinuierliche Aufwertung des Schweizer Franken, seine hohe Kaufkraft und dies nicht zuletzt dank einer überaus wettbewerbsfähigen und robusten Schweizer Wirtschaft, die mit beachtlichen Handelsüberschüssen aufwartet, machen CHF nicht grundlos zu einer der stabilsten und beliebtesten Währungen der Welt.

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.