MenüMenü

EUR/USD: Der Euro bleibt angeschlagen

In kleinen Schritten bewegt sich der Euro weiter abwärts. Damit trifft unsere Handelsentscheidung vor wenigen Tagen exakt zu. Mit der realisierten Teilgewinnmitnahme – ich berichtete hier darüber – geht es jetzt nur noch darum, den Gewinn laufen zu lassen.

„Nur“ passt aber nicht ganz, denn gerade die sich einfach anhörenden Trader-Weisheiten sind in der Praxis extrem schwer umsetzbar. So auch bei „Gewinne laufen lassen“.

Aus diesem Grund bevorzuge ich die Vorgehensweise einer Teilgewinnmitnahme, denn dann ist dies wenigstens für die Restposition einfacher zu realisieren.

Schließlich kann mit der Teilgewinnmitnahme und dem anschließenden Nachziehen des Stopps in die Gewinnzone (für die Restposition) nichts mehr anbrennen, es geht dann nur noch um die Höhe des Gewinns.

Aus dieser Komfortzone heraus lässt es sich natürlich relaxter traden und so können Kursziele, die nicht gleich angesteuert werden, auch mit etwas Geduld dennoch erreicht werden.

In unserem aktuellen Beispiel liegt das Kursziel des EUR/USD-Short-Trades bei 1,0520/1,05, wobei hier entweder der Trade komplett beendet oder die Restposition erneut halbiert wird – also eine weitere Teilgewinnmitnahme vorgenommen wird.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

euro (63)

EUR/USD: Der Euro hat mit dem Bruch des Aufwärtstrends den Rückwärtsgang eingelegt.

An der Chartsituation hat sich nichts geändert

In allen Trends – kurz, mittel und lang – bleibt der Euro gegenüber dem US-Dollar BÄRISCH. Charttechnisch gibt es da nichts zu rütteln. Solange uns auch noch die politischen Unsicherheiten stören, sollte sich daran auch nichts ändern.

  • Tagestendenz EUR/USD: abwärts
  • Widerstände: 1,0685/1,07, 1,0770/75, 1,08, 1,0855/60, 1,0885/1,09
  • Unterstützungen: 1,0625, 1,06, 1,0520/1,05, 1,0480, 1,04
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.