MenüMenü

Dividendendiskontierungsmodell DDM zur Fundamentalanalyse

Inhalt

Der theoretische Wert eines Unternehmens bemisst sich nach der Summe der zukünftigen Einzahlungsüberschüsse. Da die in Zukunft fließende Beträge weniger wert sind, muss man sie mit ihrem aktuellen Gegenwartswert berücksichtigen. Hierzu verwendet man Diskontierungsmodelle.

Zur Ermittlung der Unternehmensbewertung benötigt man den Gewinn bzw. den Einzahlungsüberschuss der jeweiligen Firma. Und zwar nicht den des letzten Geschäftsjahres, sondern alle in Zukunft anfallenden Gewinne.

Diese bewertet, abgezinst, auf den heutigen Zeitpunkt. Auf diesen beiden Thesen fußt ein populäres Modell zur Bewertung von Aktien – das Dividendendiskontierungsmodell (DDM). Mit dessen Hilfe ermittelt man den theoretisch fairen Preis einer Aktie.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten