MenüMenü

Constantin Medien AG

  • 2,10
  • -0,02
  • -0,95 %
  • ISIN: DE0009147207
  • WKN: 914720
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die Constantin Medien Aktie in der Langzeitbetrachtung

Der Handelsspielraum der Constantin Medien Aktie wurde in den ertsen Monaten 2012 immer schmaler. Die hohen Umsatzzahlen wirkten sich äußerst positiv aus. Der Kurs der Constantin Medien Aktie stieg. Insgesamt verzeichnete das Papier im Verlauf der letzten zwölf Monate einen Anstieg von 9,86 Prozentpunkten. Börsenexperten gehen davon aus, dass der Kurs weiter steigt (Zum SDax).

 

Langfrist-Chart der Constantin Medien Aktie seit 2004

 

Die Constantin Medien Aktie: Die Erfolgsgeschichte der Bayern geht weiter

Bei der Constantin Medien Aktiengesellschaft handelt es sich um ein Medienunternehmen, das seinen Sitz im bayrischen Ismaning hat. Der Konzern existiert seit 1989. Gegründet wurde die Constantin Medien Aktiengesellschaft als EM-Merchandising, Film und Fernseh GmbH vom Medienunternehmen Thomas Haffa.

Heute ist die mittelständische Aktiengesellschaft spezialisiert auf Film, Sport und Marketing in Bereichen Event und Sport. 2011 erweiterte die Constantin Medien AG das Angebotsspektrum um das Geschäftsfeld Übrige Aktivitäten.

Seit dem Jahr 2007 ist die Constantin Medien AG an der Schweizer Highlight Communications AG beteiligt. Dieser Anteilsübernahme folgte eine strategische Neupositionierung. Aktuell ist das Unternehmen aus der Nähe von München zu 47,31 Prozent im Besitz des Medienkonzerns.

 

Die Geschäftsbereiche der Constantin Medien AG

Die Constantin Medien Aktiengesellschaft ist ein weltweit agierender Medienkonzern. Das Unternehmen betreibt in der Sparte Sport den FREE TV-Sender SPORT 1+ und das Internet-Sportportal SPORT1. Ein Tochterunternehmen, der Constantin Sport Medien, unterhält den eigenständigen Bundesliga-Fernsehsender LIGA total!

Die Firmentochter PLAZAMEDIA ist Spezialist auf dem Gebiet ganzheitlicher Produktions-Services. Die Constantin Sport Marketing realisiert als zentraler Vermarkter die umfassenden Marketingkonzepte der Constantin Sportmarken. Die Marketingexperten arbeiten darüber hinaus ebenfalls für externe Plattformbetreiber.

Die Sparte Film bündelt die Tätigkeitsbereiche der Constantin Medien Aktiengesellschaft und der Rainbow Home Entertainment. Bei letzterer handelt es sich um eine Tochter der Highlight Communication AG. Der Konzern ist bundesweit Marktführer im Bereich Verleihen und Produzieren von Kinofilmen. Zudem wertet die Unternehmenstochter Zahlen der Eigenproduktionen und der gekauften Rechte an Filmen aus.

Das dritte Geschäftssegment der Constantin Medien Aktiengesellschaft ist der Bereich Sport- und Eventmarketing. Die konzerneigene Team Holding AG in Luzern und ihre Unterfirmen sind auf diesem Gebiet aktiv. Das renommierte Unternehmen ist Experte, wenn es um die internationale Vermarktung von großen Veranstaltungen rund um den Globus geht. Die UEFA Champions League oder die UEFA Europe League werden von der Tochter exklusiv vermarktet.

Unter Übrige Aktivitäten fallen sämtliche Schweizer Börsen-Aktivitäten der Highlight Event & Entertainment GmbH. 2011 besaß das Unternehmen eine Beteiligung an Pokermania GmbH, einer Full-Service-Agentur mit Sitz in der Domstadt Köln. Seit dieser Zeit ist die Constantin Medien Aktienbesellschaft auch im Bereich Online-Gaming erfolgreich tätig.

 

Die Constantin Medien Aktiengesellschaft übertrifft 2012 Vorjahresumsatz bereits nach neun Monaten

Das zurückliegende Geschäftsjahr verlief für die Constantin Medien Aktiengesellschaft sehr positiv. Das Unternehmen konnte bereits bis Ende September 2012 in Sachen Umsatz und Konzernergebnis deutlich zulegen. Allein in den ersten neun Monaten stieg der Umsatz um 20 Prozent auf 370,8 Millionen Euro. Der Wert im Vergleichszeitraum 2011 belief sich auf 309 Millionen Euro.

Bedeutende Wachstumstreiber dieser Entwicklung waren die erfolgreichen Kinofilme. Das EBIT der Constantin Medien Aktiengesellschaft kletterte auf 11,7 Millionen Euro. Das ist ein Anstieg um 9,5 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis nach Steuern wuchs von 0,1 Millionen auf eindrucksvolle 5,8 Millionen Euro an.

Insgesamt konnten sich die Bayern abgesehen vom Segment Übrige Geschäftsaktivitäten in allen Bereichen verbessern. Der Umsatz 2012 wird sich voraussichtlich zwischen 460 und 480 Millionen Euro einpendeln.

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.