MenüMenü

comdirect bank AG

  • 11,74
  • -0,02
  • -0,17 %
  • ISIN: DE0005428007
  • WKN: 542800
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die Comdirect Bank Aktie in der Langzeitbetrachtung

Aufgrund des Zeitpunktes, zu dem die Comdirect Bank Aktie an die Börse ging, zeigte ihr Kursverlauf zu Anfang eine Entwicklung, die parallel zum Verlauf des Neuen Marktes und der Dotcom-Blase verlief.

 

Derzeit befinden sich die Aktien des Unternehmens zu 18,7% in Streubesitz. Die Aktienmehrheit mit mehr als 81% hält nach wie vor die Commerzbank AG.

Comdirect Bank Aktie – Anteile an der Comdirect Bank AG

Die Comdirect Bank Aktie ist das Wertpapier für Anteilseigner der Comdirect Bank AG, der zur Commerzbank gehörenden Direktbank. Sie deckt das Marktsegment des Online-Service mit Direct Banking, Online-Investment sowie Online-Vermögens- und Finanzberatung ab.

Dabei liegt der Schwerpunkt insbesondere auf dem Direkt-Wertpapiergeschäft. Weitere Anlageprodukte sind Fonds, Indexzertifikate, Optionsscheine, Fondssparpläne sowie der außerbörsliche Handel.

Darüber hinaus bietet die Comdirect Immobilienfinanzierungen und Wertpapierkredite an. Neben dem Girokonto zählen Tagesgeld- und Festgeldkonten sowie Kreditkarten-Konten zu den Angeboten im Rahmen des Online-Banking.

Die Abwicklung der Bankgeschäfte bietet die Comdirect Bank vorwiegend per Internet, aber auch per FAX und Telefon an. Insbesondere für Beratungsdienstleistungen wählt das Unternehmen den persönlichen telefonischen Kontakt.

Mit ihrem Angebot und einem Kundenstamm von über 2,5 Millionen zählt die Comdirect Bank zu den führenden deutschen Direktbanken. Wenn Sie sich für die Comdirect Aktie entscheiden, beteiligen Sie sich also an einer modernen, innovativen Bank mit einem umfassenden Angebot für Privat- und Geschäftskunden. Die Betreuung der Geschäftskunden, insbesondere die Verwaltung externer Fondseinlagen, erfolgt durch das Tochterunternehmen ebase.

Comdirect Bank Aktie – vom Online-Broker zur Direkt-Bank mit Rundum-Service

Die Gründung der Comdirect Bank geht auf das Jahr 1994 zurück. Als Comdirect Bank GmbH führte die Commerzbank das Tochterunternehmen ein, um dem allgemeinen Trend zum Online-Brokerage zu folgen. In den folgenden Jahren dehnte das Unternehmen sein Angebot auf Girokonten sowie Tages- und Festgeldkonten aus.

Im Jahr 1999 erfolgte die Umwandlung der Comdirect Bank in eine Aktiengesellschaft. Zur Börseneinführung der Comdirect Bank Aktie an der Frankfurter Börse kam es im Jahr 2000 auf dem Höhepunkt der Dotcom-Blase. Die Comdirect Bank Aktie gehörte daher gleich zu Beginn dem Neuen Markt an.

Anfangs teilten sich nur zwei Aktionäre die Aktien der Comdirect Bank. Sie befand sich zu 75 Prozent im Besitz der Commerzbank AG. 25 Prozent der Comdirect Bank Aktie hielt die T-Online International AG. Aufgrund des kurzfristigen Erfolgs der Comdirect Bank Aktie gründete die Comdirect Bank verschiedene internationale Tochtergesellschaften, die nach der Dotcom-Blase teils liquidiert und teils mit Verlust verkauft wurden.

Seit 2008 umfasst das Angebot der Comdirect Bank auch Immobilienfinanzierungen. Seither veröffentlicht das Unternehmen regelmäßig in Zusammenarbeit mit dem Forsa Meinungsforschungsinstitut den Stimmungsindex Baufinanzierung.

Im Jahr 2009 übernahm die Comdirect Bank die ebase, die European Bank for Fund Services und dehnte in demselben Jahr ihre Serviceleistungen auf Anlageberatungen aus.

Die Vor-Ort-Anlageberatung, die bis zu diesem Zeitpunkt in den Geschäftsstellen des Tochterunternehmens Comdirect Private Finance AG erfolgte, wurde damit beendet und das Tochterunternehmen aufgelöst.

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.