MenüMenü

S&P 500 : US-Leitbörse: Kommt vor Ostern der finale Ausverkauf?

Auf die Bullen war schon einmal mehr Verlass als gestern. Sah es am Montag noch nach einer größeren Kurserholung aus, so brachte der gestrige Kurseinbruch im späten Handel wieder die Bären zurück ins Spiel. Wer weiß, wie das morgen aussieht. Verlass ist derzeit nur auf eines: Die Tagesschwankungen bleiben hoch.

Wilde Schwünge um ein Tief – Bodenbildung?

Es ist ganze sieben Jahre her, dass wir solche wilden Schwünge um ein Mehrmonatstief zuletzt gesehen haben. Oktober 2011, um genau zu sein. Normalerweise sind solche Bewegungen für Bärenmärkte reserviert. Ein solcher liegt aber nicht vor (zumindest an der US-Leitbörse, beim DAX kann man diskutieren).

Mut wird an der Börse belohnt

Doch selbst in solchen Bärenmärkten standen Aktien in der Geschichte des S&P 500 ein Jahr nach einer solche Leidensphase im Durchschnitt um +21,6% höher. Es gab für hartgesottene Anleger also durchaus eine üppige Belohnung für ihre durchgeschwitzten Hemden.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Voigt 72 04
Henrik Voigt

Henrik Voigt hat an der renommierten TU Dresden Wirtschaftsingenieurwesen studiert und als einer der Jahrgangsbesten sein Studium abgeschlossen. Seit Februar 2009 obliegt ihm die Chefredaktion für den überaus erfolgreichen Börsenbrief DAX Profits.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz