+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Draghi hat den Spagat geschafft

Inhaltsverzeichnis

Herzlich Willkommen in der neuen Börsenwoche und zu einer neuen Ausgabe von Mick Knauff Daily. Im deutschen Leitindex DAX haben wir in der Vorwoche wieder einmal neue Höchststände gesehen. Bedanken dürfen wir uns dafür bei EZB-Chef Mario Draghi, der bei seiner ultralockeren Geldpolitik bleibt und an der Nullzinspolitik festhält.

Draghi hat den Spagat geschafft, die Zinskritiker zu besänftigen und gleichzeitig die Angst in den Südländern vor einer Zinswende zu zerstreuen. Die EZB wird künftig statt für 60 „nur noch“ für 30 Mrd. Euro im Monat Anleihen aufkaufen, das Programm im Gegenzug aber nicht Ende des Jahres einstellen, sondern um voraussichtlich 6 bis 9 Monate verlängern.

Der deutschen Wirtschaft geht es so gut wie lange nicht mehr

Auf Unternehmensseite steht nach wie vor die Berichtssaison im Fokus. In den letzten Tagen haben US-Dickschiffe wie Microsoft, Amazon und Alphabet (Google) ihre Zahlen zum beendeten Quartal präsentiert. Die Zahlen kamen bei den Anlegern hervorragend an, die Aktien der Konzerne sind direkt durch die Decke gegangen.

Die Herbstrally läuft, sie dürfte wahrscheinlich in eine Winterrally übergehen. Der deutschen Wirtschaft geht es so gut wie lange nicht mehr. Der vielbeachtete ifo Geschäftsklimaindex ist auf den höchsten Stand seit der Wiedervereinigung geklettert. An der Aktienanlage kommt man heute einfach nicht vorbei. Schauen Sie sich daher jetzt mein neues Video zur aktuellen Marktlage an.