+++ Trading-Rekord 2024 +++ 42 Gewinn-Trades für bis zu 1,2 Mio. Euro Gewinn +++ ONLINE Live-Konferenz: 01.06.24, 11 Uhr +++

Wird Rheinmetall der nächste große DAX-Flop?

Inhaltsverzeichnis

In meinem gestrigen Beitrag hatte ich Ihnen die neusten Indexänderungen vorgestellt und Sie gleichzeitig vor einer Spekulation auf DAX-Neulinge gewarnt. Graniert mit dem markanten Negativbeispiel Delivery Hero. Ich hatte Ihnen auch gesagt, dass es den jüngste Neuzugang Rheinmetall ebenfalls treffen kann. Warum ist das so?

Deshalb sollten Sie Spekulationen auf DAX-Neuzugänge meiden!

Ich habe dazu eine Theorie. Wenn eine Aktie in einen „großen“ Index wie den DAX aufgenommen wird, dann hat sie oftmals einen gewissen Hype bereits hinter sich und ihr künftiges Aufwärtspotenzial ist sehr begrenzt.

Der Grund dafür sind meiner Meinung nach die wenig zielführenden Aufnahmeregeln der deutschen Börse für Aktien im DAX. Hier geht es vornehmlich um den Börsenwert des Streubesitzes und den Handelsumsatz. Diese Kriterien begünstigen Aktien, die bei den Anlegern gerade extrem beliebt sind.

Was leider für gewöhnlich leider nicht lange anhält. Doch sobald der Hype wieder nachlässt, stürzt der Kurs ab und investierte Anleger erleiden schmerzhafte Verluste.

Der nächste große DAX-Flop schon am Start?

Die Prozedur muss sich mit dem DAX-Neuling Rheinmetall nun nicht exakt so wiederholen. Aber die Gefahr, dass es wieder so kommt, ist nicht zu unterschätzen.

Denn auch hier sahen wir die typischen Muster eines DAX-Flops: steiler Kursanstieg im Jahr zuvor (Kurs mehr als verdoppelt seit Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine vor über einem Jahr) und dazu noch ein sehr spezielles Investment-Thema, das anfällig für ein jähes Ende ist.

Wird Rheinmetall der nächste DAX-Flop? Typische Muster vorhanden!

Rheinmetall AG Chart

Quelle: aktienscreener.com

Bei Delivery Hero hieß die Story „Lockdown“, bei Rheinmetall ist es „Krieg“. Beide Themen sind nichts für die Dauer (zum Glück!). Moralisch will ich diese gar nicht erst bewerten.

Also: Überlegen Sie gut, ob Sie jetzt noch auf einen schon sehr weit gefahrenen Zug aufspringen wollen oder ob Ihnen nicht andere Investments, die die Masse noch nicht für sich entdeckt hat, viel höhere Gewinne versprechen. Und das mit einem deutlich geringeren Risiko.