So zahlen Sie weniger Mehrwertsteuer beim Silberkauf

in Traders Daily zum Thema Silber
vom


 

*** Zunächst eine Korrektur: Gestern verwies ich auf den Kriegsanfang (2. Weltkrieg) „vor 60 Jahren." War natürlich vor 70 und nicht vor 60 Jahren. Ich bitte um Entschuldigung.

*** Und noch mal zum Thema „keine Mehrwertsteuer bei Goldkäufen".

Anmerkung: Bezieht sich nur auf Deutschland!

Käufe von physischem Gold sind in der Bundesrepublik von der Mehrwertsteuer befreit. Und es fällt auch keine Abgeltungssteuer an.

Ich betonte dies am Montag und verwies darauf, dass hingegen bei den Edelmetallen Silber und Platin 19% Mehrwertsteuer anfällt.



Dazu noch eine kleine, aber feine Ergänzung:

Denn es gibt durchaus noch einen Punkt, den Sie meiner Ansicht nach wissen sollten.

Bei Silber in Münzform wird nur der ermäßigte Steuersatz von 7% berechnet.

Jetzt fragen Sie mich nicht, warum das so ist. Das deutsche Steuerwesen hat es so an sich, dass jede einzelne Vorschrift vielleicht „gut gemeint" ist - es zusammen aber wie eine Arbeitserhaltungsmaßnahme für Steuerberater wirkt. Noch heute bin ich darüber betrübt, dass nicht Prof. Kirchhof Bundesfinanzminister geworden ist.

Zurück in die Realität. Also: Wenn Sie physisches Silber kaufen möchten...

...dann besser in Münzform als in Barrenform. Denn beim Barren fallen 19% Mehrwertsteuer an, bei der Münze nur 7%.

Wenn Sie das interessiert und Sie nun Silbermünzen kaufen möchten: Fragen Sie am besten vor dem Kauf beim Bundesfinanzministerium nach. Denn die haben eine Liste, für welche Silbermünzen der ermäßigte Steuersatz gilt und für welche nicht (es muss z.B. ein bestimmter Edelmetallgehalt gewährleistet sein etc. pp.)

Bei Platin fallen übrigens immer 19% Mehrwertsteuer an, Münzform hin oder her.

Mein persönlicher Favorit ist übrigens ein besonderes Schmankerl. Und zwar eine Silber"münze", welche 5 Kilogramm wiegt. Reinheitsgehalt 999/1000 Silber, 5.000 Gramm, ausgebender Staat ist eine winzige Inselnation. Das Schöne daran: Da es sich offiziell um eine Münze handelt, fallen nicht 19%, sondern lediglich 7% Mehrwertsteuer an.

Heute genau aus diesem Grund in meinem Börsenbrief „Rohstoff Signale" empfohlen und dort fürs Musterdepot gekauft. Und, Sie wissen es: Strikte Vorgabe des Verlags, dass ich die Info dann nicht kostenlos herausgebe. Bitte da um Verständnis.

Wenn Sie das interessiert: Unter diesem Link können Sie sich meinen Börsendienst anschauen. Würde mich freuen, klar!

Hochwertige edelmetallige Grüße,

Ihr

Michael Vaupel

 


von
Michael Vaupel
Michael Vaupel

Michael Vaupel ist einer der führenden Rohstoff- und Derivate-Experten. Bereits während seiner Studienzeit hat er als Finanzjournalist und Analyst gearbeitet.


ähnliche Beiträge:

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von klaus körner

die 10euromünzen der brd sind ganz von der mehrwertsteuer befreit,weil gleichzeitig gesetzliches zahlungsmittel.kostet 10euro und kann für 10euro beim einkaufen verwendet werden. 1 halbe unze silber statt 1gramm papiergeld(10euro)

Antworten