MenüMenü

Wie teuer eine 10 Euro Silber-Gedenkmünze sein darf!

Angesichts dessen, dass insbesondere natürlich  in Deutschland die 10 Euro Silber-Gedenkmünzen einen hohen Stellenwert haben und besonders beliebt sind, gehe ich davon aus, dass der eine oder andere mit Sicherheit schon solch eine Münze sein eigen nennt, oder sich mit dem Gedanken trägt, einige Stücke zu erwerben.

Ich spreche hierbei insbesondere von der 10 Euro Silber-Gedenkmünze aus den Jahren 2002-2010, also jene mit einem Feingehalt von 925/1000.

Silber-Gedenkmünze: Ein Beispiel aus meiner Sammlung

10 Euro Silber-Gedenkmünze

10 Euro 2005 200.Todestag Friedrich Schiller; Auflage: 1,8 Millionen

Spezifikation:

  • 10 Euro (Nominalwert) Silber 2002 – 2010
  • Gewicht 18 g
  • Feinheit 0,925 (925/1000)
  • Silberanteil 16,65 g

Nun ist es natürlich so, dass zeitweilig, nachdem in 2011 der Feingehalt der Gedenkmünzen auf 625/1000 gesenkt worden ist, die Silber-Gedenkmünzen aus den Jahren 2002-2010, aufgrund ihres höheren Feingehaltes von 925/1000 sprunghaft höhere Aufschläge erfahren haben. Soll heißen, die Nachfrage nach diesen Münzen  ist gestiegen.

Eine kurze Suchanfrage in einschlägigen Internet-Auktionshäusern zeigt, die Preise  für diese Münzen variieren zum Teil deutlich, mit Aufschlägen von teilweise über  100% auf den reinen Metallwert.

Nun sind bei Gedenkmünzen Aufschläge auf den Metallwert nicht selten. Umso wichtiger ist es, sich deutlich zu machen, welchen Wert diese Münzen tatsächlich haben. Das heißt, wie hoch ein fairer Aufschlag auf den reinen Silberwert eigentlich sein darf.

Um dies zu bestimmen, nutze ich ein bestimmtes Verfahren, welches sich nach den Preisen für Put-Optionen auf das zugrundeliegende Metall richtet.

(Natürlich gilt das nicht bei solchen Stücken, die ganz besonderen Sammlerwert haben, sondern nur bei solchen, die in so hoher Auflage geprägt worden sind, dass man von einem spezifischen Sammler-Aufschlag eigentlich nicht mehr unbedingt sprechen darf.)

 Die Auflage der 10 Euro Silber-Gedenkmünzen variiert zwischen 1,5 Millionen und 4 Millionen Stück pro Jahr in der Prägequalität Stempelglanz und zwischen knapp 183.000 und 400.000 Stück pro Jahr in der Prägequalität Spiegelglanz. [Kurz zur Erklärung: auch wenn die Unterscheidung vor allem für Sammler wie mich, Numismatiker und Puristen besonders wichtig ist, denn die Unterschiede sind nicht sehr gering, aber die deutschen 10 Euro Silber-Gedenkmünzen wurden nie in der Qualität PP -Polierte Platte hergestellt, sondern immer nur in Spiegelglanz. Doch wie gesagt, die Unterschiede zwischen Spiegelglanz und PP sind nicht sehr groß]

(Bei dieser hohen Gesamtauflage jedenfalls gehe ich nicht von besonders hohen Sammlerwerten aus, sondern nutze, wie gesagt, mein Spezial-Verfahren zur Bestimmung des fairen Aufschlags, den ich bereit bin zu zahlen.)

Wie funktioniert dieses Verfahren zur Bestimmung des fairen Aufschlags auf den Silber-Wert?

Das lässt sich so erklären: beim Kauf einer 10 Euro Silber-Gedenkmünze  haben Sie  immer automatisch eine Put-Option (das Recht zu verkaufen) mit Ausübungspreis  von 10 Euro integriert.

Soll heißen: zum Preis von 10 Euro (Nominalwert) können Sie die Münze ja jederzeit dem Staat zurück verkaufen.

Wenn wir uns nun die Preise für eine Put-Option mit Ausübungspreis 10 Euro ansehen…

Laufzeit          Geld                                      Brief

1 Jahr———3.06% (EUR 0.306)——–4.08% (EUR 0.408)

3 Jahre——-10.85% (EUR 1.085)——14.70% (EUR 1.47)

Silber ist überallDies ist der 2. Teil der Übersicht der verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten von Silber. Den ersten Teil finden Sie hier. Spiegel und Beschichtungen: Während die Nutzung von Silber in Spiegeln seit einigen… › mehr lesen

5 Jahre——-18.01% (EUR 1.801)——-23.37% (EUR 2.337)

10 Jahre——30.14% (EUR 3.014)——-38.65% (EUR 3.865)

…dann sehen wir, dass eine Put-Option mit Laufzeit von 10 Jahren 3,86 EUR kosten würde.

Der aktuelle Silberwert der 10 Euro Gedenkmünze liegt bei 12,58 EUR.

Addieren wir:

 Kauf Silber 16,65 g                        EUR 12,58

Absicherung bei 10 EUR für zehn Jahre  EUR 3,86

Total Kosten       EUR 16,44

Das bedeutet:

Für das Recht 16,65g Silber in 10 Jahren zu 10 EUR verkaufen zu dürfen, müsste man heute 3,86 EUR bezahlen. Der deutsche Staat garantiert dieses Recht mit der Silber-Gedenkmünze und ihrem Nominalwert von 10 Euro (unter der Voraussetzung natürlich, dass die Eurozone so lange besteht) automatisch.

Dementsprechend wäre ein Aufschlag von 3,86 EUR auf den reinen Metallwert der Münze bei aktuell 16,44 EUR fairerweise gerechtfertigt. Oder anders gesagt: aktuell ist ein Preis von 16,44 EUR ein fairer Preis für die 10 EUR Silber-Gedenkmünze aus den Jahren 2002-2010.

Sollten Sie sich also mit dem Gedanken tragen, sich einige Exemplare dieser Münzen-Reihen als  Absicherung im Silberanteil ihre Depots (die Auflagen sind schließlich hoch genug) zu zulegen, dann bezahlen Sie bitte keinesfalls zu hohe Aufschläge.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
miriam-kraus3
Miriam Kraus

Miriam Kraus ist eine freiberufliche Finanzanalystin, deren besondere Kennzeichen die hartnäckige Recherche und ein Gespür für wesentliche Aspekte sind.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Miriam Kraus. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz