MenüMenü

Silber: Nachfrage wächst rasant

Der Silberpreis ist in den letzten Wochen deutlich gestiegen. Um über 15% seit dem Tief vom 30.September um genau zu sein. Das ist schon eine sehr schöne, starke Bewegung.

1RSD23.11.21

Quelle: stockcharts.com

Doch Silber ist nicht allein. Auch der «große Bruder», der Goldpreis zeigt sich in den letzten Wochen deutlich fester. Allerdings nicht ganz so dynamisch wie der Silberpreis.

2RSD23.11.21

Quelle: stockcharts.com

Überraschend ist die starke Tendenz der beiden klassischen Edelmetalle zur Absicherung nicht. Auch nicht, dass der Silberpreis nahezu doppelt so stark gestiegen ist, wie der Goldpreis. Denn der Silberpreis reagiert klassischerweise immer mit stärkeren Bewegungen als der Goldpreis. Vor allem, wenn eine eindeutige Tendenz besteht.

Diese zeigt sich zuletzt ganz deutlich:

Edelmetalle werden zur Absicherung gesucht

Gold und Silber, die beiden Absicherungsmetalle, sind die klassischen Profiteure von negativen Realzinsen, bei steigender Inflation, horrenden Staatsschulden und schwachem, bis anämischem Konjunkturwachstum in den stärksten Volkswirtschaften der Welt. Das ist der Grund dafür, dass sowohl Gold, als auch Silber sich bei Anlegern und Investoren wachsender Beliebtheit erfreuen.

Investment-Nachfrage wächst rasant

Von allen Nachfragesektoren im Silbermarkt wächst die Investment-Nachfrage, also die Nachfrage von Seiten der Investoren, am stärksten. Seit Anfang des Jahrtausends sind die Bestände der Silber-ETFs um mehr als 4.500% gestiegen.

Massiver Anstieg der Nachfrage nach Silber von Seiten der Investoren

3RSD23.11.21

Quelle: World Silver Survey

Gerade im vergangenen Jahr 2020 wuchs die Nachfrage nach Investment-Silber extrem stark um 45% gegenüber dem Vorjahr. Damit stiegen die globalen ETF-Bestände auf ein absolutes Rekordhoch bei über 1 Milliarde Unzen Silber.

Und dieser Trend setzt sich weiter fort. Doch Investoren fragen natürlich nicht nur ETF-Silber nach, sondern auch direkt physisches Silber.

Die Nachfrage nach Silber zur Prägung von Münzen und Medaillen hat sich mehr als verdreifacht gegenüber 2001.

Silber zur Absicherung und für die Zukunft

Der Anteil der Investmentnachfrage an der Gesamtnachfrage wächst seit Jahren kontinuierlich und ist mittlerweile sogar auf 43% gestiegen.

Die Gründe dafür sind wie gesagt vielfältig und es sind in der Regel die gleichen Gründe, welche generell die Nachfrage nach Edelmetallen unterstützen: die Abwertung von Papiergeldwährungen, die steigenden Inflationsraten und das Umfeld niedriger Zinsen führen zur einem wachsenden Nachfrageinteresse von Seiten der Investoren an Sicheren Häfen generell und dem Silber im Speziellen.

Aber Silber ist zudem auch ein wichtiges Industriemetall, das vor allem Verwendung in Zukunftstechnologien und auch in der Photovoltaik findet. So profitiert Silber auch von den Billionen-schweren Konjunkturprogrammen rund um den Planeten. Und das auf längere Sicht.

Fazit: Silber muss man haben

Silber ist günstig. Immer noch. Sie sollten Silber besitzen. Am besten und vorzugsweise immer in physischer Form. Zu Tradingzwecken würde ich jetzt erst einmal abwarten, ob es noch einen weiteren kurzen Rücksetzer gibt und unter 24 USD pro Unze noch mal einsteigen. Alles unter 23 USD pro Unze ist ein Schnäppchen.

Silber und Solarkraft: Sind die Prognosen zu ambitioniert?Analysten erwarten wegen der Solarkraft einen regelrechten Silberboom. Doch diese Wachstumsfantasie hat einen Haken. Als Anleger sollten Sie jetzt genauestens aufpassen.  › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
miriam-kraus3
Miriam Kraus

Miriam Kraus ist eine freiberufliche Finanzanalystin, deren besondere Kennzeichen die hartnäckige Recherche und ein Gespür für wesentliche Aspekte sind.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz