MenüMenü

Öl und Gold legen weiter zu

Energie: Erdöl

Die Ölpreise setzten ihre Aufwärtsbewegung in der vergangenen Woche beschleunigt fort. Unterstützend wirken vor allem Erwartungen an ein sinkendes Angebot, aber auch Meldungen aus China, wonach der dortige Ölkonsum stärker als erwartet steigen könnte.

So prognostiziert das Pekinger Energieberatungsunternehmen SIA Energy für China in diesem Jahr einen Anstieg der Rohölimporte in Höhe von 860.000 Barrel pro Tag gegenüber 2015.

Das wäre ein deutlich stärkerer Anstieg, als er im letzten Jahr verzeichnet wurde. In 2015 waren die chinesischen Rohölimporte „nur” um 540.000 Barrel pro Tag gestiegen. Sollte SIA Energy mit seiner Prognose richtig liegen, dann würde China in diesem Jahr die USA als weltweit größten Rohölimporteur ablösen.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
miriam-kraus3
Miriam Kraus

Miriam Kraus ist eine freiberufliche Finanzanalystin, deren besondere Kennzeichen die hartnäckige Recherche und ein Gespür für wesentliche Aspekte sind.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz