MenüMenü

Manipulation kann die Gold-Hausse nicht verhindern!

Letzte Woche habe ich meine Leser von Sicheres Geld gewarnt, dass sie nicht auf die Manipulation des Goldpreis hereinfallen sollen. Die Gold-Hausse kommt – und mit den richtigen Minen-Aktien können Sie ein Vermögen machen.

Doch wie meine Leser wissen, gibt es mächtige Kräfte, die einen zu schnellen Anstieg des Goldkurses mit allen Mitteln verhindern wollen. Am Freitag, den 10.11. haben diese Manipulateure wieder zugeschlagen. Doch der Goldpreis zeigt sich davon wenig beeindruckt.

Manipulation kann den Goldpreis nicht bremsen

Im folgenden Chart sehen Sie den Goldpreis je Feinunze in den letzten zwei Wochen. Am 10.11. drückten die Manipulateure den Preis nach unten, deutlich zu sehen auf dem Chart. Doch bereits eine Woche später, am 17.11. machte Gold den Rückgang mehr als nur wett. Das Edelmetall stieg bis auf 1.296 Dollar.

sg1

Der beste Tag für Goldkäufe

In den vergangenen Wochen war immer der Freitag der Tag, an dem der Goldpreis sich am meisten bewegte. Das ist kein Zufall!

In der nächsten Abbildung sehen den aufs Jahr hochgerechneten Ertrag des Goldpreises seit dem Jahr 2000 in Schwarz, sowie den einzelnen Wochentag in Blau. Gemessen ist dabei immer von Schlusskurs zu Schlusskurs. Der Ertrag des Dienstags zum Beispiel ist also der vom Montags-Schlusskurs bis zum Dienstags-Schlusskurs.

sg2

Sie sehen, dass der Freitag deutlich hervorsticht. Insgesamt stieg der Goldkurs zwischen 2000 und 2017 und 8,84 % an. Davon entfallen 7,5 % auf den Freitag! Ich rate Ihnen daher, Goldkäufe spätestens am Donnerstag zu tätigen. So nehmen Sie die höchsten Kursgewinne am Freitag mit.

Das gleiche gilt auch für Goldminen-Akien. Auch hier fanden die größten Preissprünge immer am Freitag statt. Zufall ist das übrigens nicht. Denn die Statistik beruht auf immerhin 4.585 Handelstagen.

Gehen Sie jetzt in Position für die kommende Gold-Hausse

Lassen Sie sich von der Preismanipulation also nicht aus dem Konzept bringen. Die Gold-Hausse kommt – Manipulation hin oder her. Mit Gold sind Sie nicht nur bestens gegen Systemkrisen und Enteignung abgesichert, es winken Ihnen auch noch satte Gewinne.

Übrigens: Um vom kommenden Gold-Boom die bestmöglichen Gewinne – bei minimalen Risiko – mitzunehmen, habe ich Ihnen drei Top-Minenaktien herausgesucht.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten