+++ GRATIS Online-Webinar: Energie-Unabhängigkeitsgipfel - bis zu +6.011 % Gewinn mit nur DREI Unternehmen | 10.10., 18 Uhr +++

Dieser neue Megatrend kann Ihnen enorme Gewinne bringen

Inhaltsverzeichnis

Der coronapolitikbedingte Mangel, die weit geöffneten Geldschleusen der Zentralbanken und zuletzt die neuen Belastungen durch den Ukrainekrieg haben ein lange nicht mehr gesehenes Phänomen ausgelöst: Inflation.

Die starke Inflation wird bleiben

In der Eurozone liegt die Inflation schon bei 5,9 %, in Deutschland bei etwas über 5 % und in den USA sogar bei 7,9 %. Da die Energiepreise wegen des Ukrainekrieges für längere Zeit nicht mehr daran denken, wieder zu fallen, ist eine weiter steigende Inflation leider sehr wahrscheinlich.

Selbst wenn die Inflationsrate nach dieser Krise wieder sinken wird, so wird dies nur sehr langsam geschehen. Damit bleibt die Inflation für längere Zeit deutlich höher bleiben als im Durchschnitt der letzten 10 Jahre. Wie können Sie sich als Anleger davor schützen?

Aktien als Inflationsschutz? Heikel

Aktien sind volatil. Sie sind zum großen Teil immer noch hoch bewertet. Die geopolitische Unsicherheit ist groß. Das macht Aktien als Inflationsschutz heikel. Vor allem macht Aktien die hohe Inflation zu schaffen. Denn die Bewertung von Aktien sinkt bei hoher Inflationsrate. Zugleich ist die Dividendenrendite mager.

Was ist mit Gold? Auch Gold schützt nicht unbedingt. Zwar hat der Ukrainekrieg den Goldpreis kurzfristig abheben lassen. Je nach Verlauf des Krieges kann der Goldpreis auch nochmals ansteigen. Aber das hat nichts mit Inflation zu tun, sondern mit (geopolitischer) Unsicherheit.

Die wahre Triebfeder für den Goldpreis sind fallende Realzinsen. Und diese bekommen wir erst, wenn die Zentralbanken zur Stützung der Wirtschaft erneut die Zinsen senken. Momentan liegt der Fokus dieser Herrschaften ja genau auf der anderen Richtung. Sie glauben, dass sie die Zinsen noch zur Bekämpfung der Inflation erhöhen können. Das wird nicht lange gutgehen.

Doch bis zum nächsten Wendepunkt, an dem Gold nachhaltig abhebt, könnte es noch ein paar Woche oder Monate dauern. Zentralbanker sind manchmal etwas stur im Denken. Diese haben die steigende Inflation auch erst über ein ganzes Jahr als „vorübergehend“ abgetan, bevor ein Umdenken einsetzte.

Dieser neue Megatrend kann Ihnen enorme Gewinne bringen!

Was ist also die Lösung des Problems? Womit können Anleger einigermaßen sicher höhere Renditen als die Inflation erzielen? Ich habe einen ganz großen Megatrend für Sie aufgespürt! Dieser neue Megatrend heißt Uran!

Überall auf der Welt entstehen derzeit neue moderne Kernkraftwerke, um die ehrgeizigen CO2-Reduktions-Vorgaben der Politik erfüllen zu können. Und neuerdings auch, um sich von den horrenden Öl- und Gaspreisen unabhängig zu machen.

Kernkraftwerke brauchen natürlich Uran. Gleichzeitig ist das Metall sehr knapp, da die Exploration viel zu lange vernachlässigt wurde. Das kann man leider nicht plötzlich nachholen. Die Folge ist ein starker Uran-Mangel bei explodierender Nachfrage, was die Preise nach oben treibt.