MenüMenü

Investment in Weizen – darauf sollten Sie achten

Inhalt

Für Investoren, die sich für den Agrar-Rohstoff Weizen interessieren, gibt es einiges zu beachten. Ein Überblick für Anleger:

Erstens: Wissenswertes und Grundsätzliches zu Weizen

Weizen ist das weltweit am zweithäufigsten angebaute Getreide, nach Mais und gefolgt von Reis. In den USA bildet Weizen die viertgrößte Erntekapazität nach Mais, Sojabohnen und Heu.Weizen wird auf allen Kontinenten angebaut. Als Brotgetreide ist es ein Grundnahrungsmittel. Die spezielle Form Hartweizen verwendet man zur Herstellung von Teigwaren .Auch als Futter in der Tiermast wird es verwendet.

Der Anbau: Der Weizen stellt an sich hohe Anforderungen an Klima, Boden und Wasserversorgung.Obwohl die Weizenpflanzen kurzzeitig bis Minus 20 Grad Celsius frostresistent sein können, bevorzugen sie ein warmes und trockenes Klima.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
miriam-kraus3
Miriam Kraus

Miriam Kraus ist eine freiberufliche Finanzanalystin, deren besondere Kennzeichen die hartnäckige Recherche und ein Gespür für wesentliche Aspekte sind.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz