MenüMenü

Hello Fresh und Delivery Hero: Wie geht’s weiter nach Corona?

In Zeiten von Home Office und geschlossenen Kantinen haben viele Deutsche ihre Liebe zum Kochen wiederentdeckt – und ein Abo bei Hello Fresh abgeschlossen. Der Anbieter liefert Rezepte und die dafür benötigten frischen Lebensmittel in der für die angegebene Personenzahl passenden Menge, kochen muss der Kunde dann aber noch selbst.

Hello Fresh Aktie: Starkes Auftaktquartal

Das Konzept erfreut sich seit Ausbruch der Pandemie immer größerer Beliebtheit. Allein im ersten Quartal 2021 konnte das Berliner Unternehmen rund 2 Millionen Neukunden gewinnen. Ende März zählte Hello Fresh insgesamt 7,3 Millionen Abonnenten – 37 Prozent mehr als Ende Dezember. Der Umsatz konnte sich im ersten Quartal auf gut 1,4 Milliarden Euro mehr als verdoppeln.

Anleger, die sich größtenteils bereits zuvor mit den im MDax gelisteten Hello Fresh Aktien eingedeckt hatten, nutzten die Gelegenheit zu Gewinnmitnahmen und schickten den Kurs zeitweise um rund 5 Prozent ins Minus. Vorausgegangen war eine monatelange Rally: Seit Beginn der Pandemie hat sich der Wert der Hello Fresh Aktie verdoppelt.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz