MenüMenü

Börse 2015: Nicht nur BRICS, Sie müssen über den Tellerrand schauen!

Eine der ersten Börsenweisheiten, die ich bei meinem ersten Besuch an der Wall Street von einem Fondsmanager lernte, lautete: „An der Börse gibt es immer Gewinner. Sie müssen sie nur finden“. Das ist natürlich leichter gesagt als getan. Sehr viel leichter. Aber an dem Spruch ist steckt viel Wahrheit.

Ich schreibe nun seit gut 12 Jahren für Taipan. Insgesamt gibt es Taipan nun seit unglaublichen 20 Jahren. Immer wieder werde ich von Kollegen und Leuten aus der Finanzbranche gefragt, was das Geheimnis des langjährigen Erfolges von Taipan ist. Ich erkläre den Kollegen dann immer, dass e seine Mischung aus 5 Faktoren ist.

Aber im Zentrum dieser Faktoren steht der Ansatz der Börsenweisheit von oben: „An der Börse gibt es immer Gewinner. Sie müssen sie nur finden“. Das machen wir mit Taipan, da wir eben nicht nur auf ein Land oder eine Branche festgelegt sind. Nehmen wir die Emerging Markets. Die meisten Börsianer fokussieren sich nur auf die großen BRIC-Staaten und vielleicht dazu noch einige bekannte Schwellenländer wie Polen, Südafrika, Malaysia oder Südkorea.

Wir suchen in Taipan hingegen für Sie auch in der 3. und 4. Reihe nach den Gewinnern. So war ich im Oktober in ultra-jungen Frontier-Ländern wie Sri Lanka, Kambodscha und auch wieder in Vietnam (über meine Erfahrungen in diesen Ländern werde ich in den kommenden Wochen schreiben). Denn in diesen kleinen, kaum beachteten Märkten bieten sich weitsichtigen Anlegern ultra-spannende Investment-Chancen. Man muss sie nur finden – und dafür haben Sie Taipan.

 

Ukraine und Indien: Zwischen Zocker-Liebling und Börsen-Star

 

In 2014 kommen die besten Börsen der Welt vor allem aus kleinen Ländern der 3. und sogar 4. Reihe oder sind echte Zocker-Märkte: Unter den Top 10 der Börsen mit den höchsten Zugewinnen 2014, finden sich Länder wie Argentinien (Platz 1), Ägypten, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) , Katar, die Ukraine, Sri Lanka, Pakistan oder Slowenien.

Die Top 10 werden abgerundet von den größeren und bekannteren Börsen aus Indien (Platz 4) und den Philippinen (Platz 10).

Die Frage, welche dieser Börsen auch 2015 wieder unter den Top-Märkten zu finden sein könnte, ist deshalb sehr schwierig. Ich hatte Ihnen ja schon geschrieben, dass Argentinien und die VAE für mich keine seriösen Investments sind. Das Gleiche gilt für die Ukraine – den populärsten Zocker-Markt des Jahres.

Ja, die ukrainische Börse ist inzwischen einer der günstigsten Märkte der Welt. Teilweise werden ukrainische Werte mit KGVs von 2 oder sogar 1 gehandelt (vor allem in den Agrar- und Versorger-Sektoren). Aber können Sie mir mit Sicherheit sagen, dass die Ukraine in ihren aktuellen Grenzen in einem Jahr überhaupt noch existiert?

Indien war der große Börsen-Star unter den BRIC-Staaten. Angefacht von dem überraschenden Wahlausgang im Mai brach der indische Leitindex Sensex 30 auf ein neues Allzeithoch aus. Das ist ein massives langfristiges Kaufsignal. Dadurch wurden immer mehr Fondsmanager in den indischen Markt gezogen – ob sie wollten oder nicht.

Indien ist immer spannend. Aber inzwischen ist der indische Aktienmarkt mit einem KGV von 16 und einem KBV von 2,6 teuer. Die historische Bewertungsspanne indische Aktien liegt bei einem KGV zwischen 12 bis 17. Aktuell notiert der indische Markt also nahe seiner historischen Obergrenze. Da ist nicht mehr viel Luft nach oben – es sei denn, die indische Wirtschaft wächst in 2015 deutlich schneller als bisher erwartet wurde. Das ist unwahrscheinlich. Die Börsen-Stimmung für Indien ist momentan ultra-positiv. Das wird nicht so bleiben. Deshalb sehe ich größere Chancen in anderen BRIC-Ländern. Mehr dazu in der nächsten Ausgabe.  

 

Have a successful day,

 

Ihr

 

Daniel Wilhelmi

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Daniel Wilhelmi

Daniel Wilhelmi ist Jahrgang 1972 und gehört zu der „neuen Generation“ der Finanzjournalisten, die das Erbe der großen bekannten Namen aus TV und Zeitungen antreten.

Regelmäßig Analysen über Global Anlegen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Daniel Wilhelmi. Über 344.000 Leser können nicht irren.