MenüMenü

Fehlausbruch des Euro

Mein favorisiertes Szenario hat sich bestätigt: Der fulminante Euro-Anstieg vor dem Jahreswechsel entpuppt sich als Fehlausbruch. Damit lugte die europäische Gemeinschaftswährung gegenüber dem US-Dollar nur kurz über die abwärts gerichtete Trendlinie und ordnete sich mit der nächsten Kerze sofort wieder unterhalb dieser ein.

Die entsprechende Kerze selbst hat ebenfalls Short-Charakter. In der Candlestick-Technik wird diese Shooting-Star genannt – den Euro-Bullen ging bei einer Aufholjagd am Ende mächtig die Puste aus. Damit bleibt es dabei: Der Euro ist weiter im Abwärtstrend gefangen, tiefere Notierungen sollten folgen.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

euro-47

EUR/USD: Der Euro hat sich wieder unterhalb der Abwärtstrendlinie eingefunden.

Die Parität bleibt das gesteckte Ziel der Euro-Pessimisten. Als Trader geht es mir aber nicht darum, für oder gegen den Euro zu sein. Ich trade, was ich sehe. Und wenn der Euro oder ein anderes Handelsinstrument Schwäche zeigt, setze ich darauf, dass es noch schwächer wird.

Beim Währungshandel setzen Sie immer auf die Stärke der einen, gegen die Schwäche der anderen Währung. In unserem Fall also auf die Stärke des US-Dollar, die schon länger anhält und mit der Trump-Wahl noch einmal zugenommen hat.

Meine Positionierung für heute

Neue Einstiege bieten sich an der Abwärtstrendlinie (rote Linie) an – hier sollten im übergeordneten Short-Trend Gegenbewegung gestoppt werden können.

Aber auch bei Verlassen des Jahrestiefs nach unten, ergibt sich ein charttechnisch begründeter Short-Einstieg – übrigens ein 14-Jahres-Tief; ein Unterschreiten wird natürlich auch von anderen  Marktteilnehmern bemerkt und so sollte dieses Zeichen der Schwäche den Euro noch weiter gen Süden schicken.

Erst ein erneutes Überwinden der Abwärtstrendlinie lässt mich von meiner Short-Haltung abrücken.

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts/ abwärts
  • Widerstände: 1,0480, 1,05/ 1,0520, 1,06, 1,0660, 1,07/1,0710
  • Unterstützungen: 1,04, 1,0365, 1,03, 1,02
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.