MenüMenü

EUR/USD: Short-Position bleibt am Start

Am Freitag versuchten die Euro-Bullen die 1,06er-Marke zurückzuerobern. Der ambitionierte Versuch scheiterte aber letztlich. Damit halte ich dann auch weiterhin an meiner Short-Position fest – Einstieg bei 1,0786.

Immer wieder werde ich darauf angesprochen, warum ich auch „short“ gehe – also etwas verkaufe, dass ich noch nicht habe. Viele verbinden damit eine moralische Schwäche.

Beim Währungshandel (Forex) kann einem Trader aber keine moralische Verwerfung angedichtet werden, denn beim Traden von Währungen kauft man immer eine und verkauft die andere Währung.

Es werden Währungspaare gehandelt. Beim aktuellen Gewinner-Trade handelt es sich um einen Short-Trade auf das Währungspaar EUR/USD.

Dies bedeutet, dass ich Euro verkaufe und US-Dollar kaufe. Es findet also ein klassisches Tauschgeschäft statt.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

euro (004)

EUR/USD: Der Euro konnte die 1,06er-Marke nicht zurückerobern.

Der Euro bleibt schwach

Natürlich spielt die politische Lage in den USA nach der Wahl und in Europa vor den Wahlen eine große Rolle.

Euro: Stärke durch SchwächeDer Euro befindet sich weiter im charttechnischen Niemandsland. Wann ist die Auszeit beendet?  › mehr lesen

In der heißen Phase des Karnevals möchte ich aber ganz bewusst darauf  verzichten. Konzentrieren wir uns also auf die charttechnische Lage.

Diese ist unverändert, sofern es nicht nachhaltig über die 1,06er-Marke geht. Insbesondere mit Rückeroberung der 1,07er-Marke wäre der Short-Trend gebrochen.

Solange dieses Szenario nicht eintritt, setzte ich daher auf eine Fortführung der übergeordneten Euro-Schwäche und halte somit an der Restposition des EUR/USD-Short-Trades fest.

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts/ abwärts
  • Widerstände: 1,06, 1,0625, 1,0685/1,07, 1,0770/75, 1,08
  • Unterstützungen: 1,0520/1,05, 1,0480, 1,04

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
till-kleinlein3
Till Kleinlein

Till Kleinlein wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert und entschied sich deshalb, den Schwerpunkt seines Studiums der Wirtschaftswissenschaften auf Bank & Börsenwesen zu setzen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Till Kleinlein. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz