MenüMenü

EUR/USD aktuell: Gegenbewegung gestartet

Das Februar-Hoch bei 1,1375 konnte noch erreicht werden, dann aber gingen den Euro-Bullen gestern die Kräfte aus.

Es fehlten Impulse, keine nennenswerten Konjunkturdaten wurden veröffentlicht. So kam es dann zur Gegenbewegung, die selbst vor der 1,13er-Marke nicht Halt macht.

Erst unterhalb der Unterstützung bei 1,1230 kippt aber die Stimmung, dann bin ich wieder bereit auf die Euro-Bären zu setzen – vorausgesetzt meine Indikatoren verbieten mir das.

Die gegenwärtige Gegenbewegung sollte sich dann ausweiten. Die untere Trendkanalbegrenzungslinie, die etwas unterhalb der 1,10er-Marke verläuft, ist dann das erklärte Ziel der Bären.

Geht es aber schon bald zurück über die Kurszone, an der die Bullen gestern und vorgestern gescheitert sind – um 1,1380 -, dann war die gegenwärtige Schwächephase des Euro lediglich eine Korrektur im mittelfristigen Aufwärtstrend – seit März demonstriert der Euro Stärke gegenüber dem US-Dollar.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

EURUSD

EUR/USD: Der Euro scheiterte am breiten Widerstandsband um 1,1375/85.

Sie können es meinen Aussagen entnehmen, ich bin weiterhin auf der Suche nach einer Neu-Positionierung. Ich bleibe geduldig!

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts
  • Widerstände: 1,13, 1,1325, 1,1340, 1,1375, 1,14, 1,1437, 1,1467, 1,15
  • Unterstützungen: 1,1230, 1,12, 1,1140, 1,11, 1,1050, 1,10
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.