MenüMenü

EUR/USD aktuell: Eintrag ins Klassenbuch

Die Unterstützungszone um 1,0970 wurde gestern nicht nachhaltig unterschritten.

Somit bleibt es beim Alten: Eine Entscheidung naht.

Der entscheidende Impulsgeber, ob die Umkehrkerze vom Montag (Doji) bestätigt wird, oder der Euro doch wieder besseren Zeiten entgegenstrebt, wird wohl die heutige EZB-Sitzung sein.

Der Markt spekuliert mit einer Ausdehnung des Anleihenkaufprogramms seitens der EZB. Wäre jedenfalls keine vertrauensbildende Maßnahme für die europäische Gemeinschaftswährung. Die Sorgenkinder – etwa Griechenland – haben ihre Hausaufgaben in der Bekämpfung der Schuldenkrise nicht ordentlich erledigt.

Der Eintrag ins Klassenbuch interessiert aber derzeit nicht, denn das Flüchtlingsthema überschattet dies. Die Überschuldung einiger Südländer wird uns schon in diesem Jahr wieder beschäftigen und die Finanzmärkte erschauern lassen. Leider!

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

EURUSD

EUR/USD: Der Euro kämpft mit der wichtigen Unterstützung um 1,0970.  

Euro: Abwarten, dann aktiv werden

Wir sollten abwarten, was sich EZB-Chef Draghi diesmal ausgedacht hat. Dann, wenn auch ersichtlich ist, wie der Markt auf die neuerlichen Maßnahmen reagiert, können wieder neue Swing-Trading-Ideen gesponnen werden. Gerne lassen ich Sie wieder daran teilhaben.

Für das Daytrading können unabhängig davon aber natürlich Trading-Aktivitäten durchgeführt werden. Je näher dabei aber die Bekanntgabe des EZB-Sitzungsergebnisses rückt – 13.45 Uhr -, so zurückhaltender werde ich dabei werden.

  • Tagestendenz EUR/USD: wegen EZB-Entscheidung keine Tagestendenz
  • Widerstände: 1,10, 1,1050, 1,11, 1,1140
  • Unterstützungen: 1,0970, 1,09, 1,0810/1,08, 1,0710/1,07
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.