MenüMenü

EUR/USD aktuell: Bullen bleiben stark

Letzte Woche hatte ich Ihnen geschrieben, dass der Euro nun den Weg zum 2005er-Tief und 2016er-Hoch um 1,1620/40 frei hat. Ziel erreicht!

Die entspannten Worte von EZB-Chef Draghi vergangene Woche haben den Tatendrang der Euro-Bullen nichts anhaben können – ganz im Gegenteil. Statt den Euro schwach zu reden, sieht die EZB die gegenwärtige Euro-Stärke ganz entspannt. Anpassungen bei der Geldpolitik wird es damit sicher frühestens im Herbst geben.

EUR/USD im aktuellen Monatschart – CFX Trader

euro

EUR/USD: Der Euro hat nach dem Widerstand um 1,1460 auch das markante Widerstandsband um 1,1620/40 überwinden können.

Verschnaufpause für die Bullen

Die Bullen müssen sich nun neue Ziele suchen. Der Blick auf den Monatschart verrät es: Das 2010er-Tief bei 1,1875 springt dem Betrachter schnell ins Auge. Einzig die mittlerweile überkaufte Indikatorenlage spricht dagegen. Die Bullen brauchen eine kleine Verschnaufpause. Ein direktes Anlaufen des 2010er-Tiefs ist daher eher unwahrscheinlich.

EUR/USD aktuell: Öl, DAX, Nikkei - krass!Das Spielchen zwischen DAX und Euro funktioniert auch weiterhin. Steigt das eine - in diesem Fall einmal der DAX -, so fällt das andere. › mehr lesen

Ich setze daher erst nach einem Kursrücksetzer auf einen Long-Einstieg – bestehende Long-Positionen bleiben aber selbstverständlich unangetastet; hier kann nun aber nach dem überwinden der letzten Kurshürde der Stopp weiter in die Gewinnzone nachgezogen werden.

Trotz aller Euro-Euphorie zuletzt: Der Monatschart zeigt auch, dass im übergeordneten Chartbild der Euro gegenüber dem US-Dollar weiter im Abwärtsmodus notiert und auch noch lange Zeit notieren wird.

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts/ aufwärts
  • Widerstände: 1,17/1,1715, 1,18, 1,1875, 1,20
  • Unterstützungen: 1,16, 1,15, 1,460, 1,1430/20, 1,14, 1,1365

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
till-kleinlein3
Till Kleinlein

Till Kleinlein wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert und entschied sich deshalb, den Schwerpunkt seines Studiums der Wirtschaftswissenschaften auf Bank & Börsenwesen zu setzen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Till Kleinlein. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz