MenüMenü

EUR/USD aktuell: Bären nutzten ihre Chance

Der Euro hat seinen Aufwärtstrend nach unten verlassen. Nach Wochen der Stärke gegenüber dem US-Dollar bekamen die Euro-Bären dann doch einmal eine Chance, die sie dann gleich nutzten.

Der Bruch der kurzfristigen Aufwärtstrendlinie (grüne Linie) hat den Wechselkurs bis 1,1835 gedrückt. Doch schnell kamen die Euro-Bullen wieder ins Spiel. Die Aufwärtstrendlinie verläuft gegenwärtig etwa bei 1,20.

Zusammen mit der runden Kursmarke selbst ergibt sich dadurch eine noch stärkere Kurshürde. Sicher, wenn diese Hürde genommen wird, dann hatten wir es letzte Woche mit einem klassischen Fehlausbruch zu tun, und der Euro wird dann neue Jahreshochs markieren.

Scheitern die Euro-Bullen am doppelten Widerstand, dann ist das Short-Signal von letzter Woche bestätigt.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

euro (64)

EUR/USD: Die kurzfristige Aufwärtstrendlinie wurde letzte Woche nach unten durchbrochen.

Wie richte ich mein Trading nun aus, nachdem sich die charttechnischen Gegebenheiten verändert haben? Solange der Euro nicht das jüngste Tief bei 1,1835 unterbietet, ist das Szenario eines Fehlausbruchs denkbar.

Aber auch das Scheitern der europäischen Gemeinschaftswährung an der 1,20er-Marke ist denkbar. Entsprechend gehe ich Trades zwischen diesen für mich relevanten Kurszonen aus dem Weg und warte ab, welche dieser genannten Kurshürden genommen werden kann.

Mit der Rückeroberung der Aufwärtstrendlinie werden Long-Positionierungen wieder interessanter, mit dem Verlassen des jüngsten Kurstiefs jedoch Short-Positionierungen. Der Markt wird es entscheiden. Ich muss warten.

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts
  • Widerstände: 1,20, 1,2065/70, 1,2090/1,21, 122
  • Unterstützungen:1,1915/1,19, 1,1850, 1,18, 1,1740/20, 1,17
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.